1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. DRK Kreisverband Paderborn veranstaltet internationales Begegnungsfest

  8. >

„Unterstützung für Geflüchtete darf nicht nachlassen“

DRK-Kreisverband Paderborn veranstaltet internationales Begegnungsfest

Paderborn

„Die akute Unterstützung Geflüchteter ist weiterhin notwendig“, erklärt Dr. Stefan Vogel, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Paderborn. Bei der notwendigen Unterstützung ginge es auch um Integration und ein gemeinschaftliches Miteinander und Füreinander. Daher will das DRK ein internationales Begegnungsfest veranstalten. 

Dr. Stefan Vogel freut sich auf das internationale Begegnungsfest und den Austausch an dem Tag. Auch das Kleiderstübchen (im Hintergrund) wird dann geöffnet sein. Außerdem gibt es auch einen bunten Flohmarkt, Live-Musik und vieles mehr. Foto: Katharina Freise

„Jeden Tag kommen Geflüchtete zu uns in das Kleiderstübchen und haben Fragen manchmal zu bürokratischen Abläufen oder sie brauchen Hilfe bei der Übersetzung“, berichtet die Leiterin Zekiye Ergün. Im Frühjahr sei das Thema Flucht aus der Ukraine und Hilfe für die Geflüchteten in der Bevölkerung sehr präsent gewesen. Doch die Hilfe müsse weitergehen, sagt Vogel.

Um das gemeinschaftliche Miteinander zu stärken findet nun ein internationales Begegnungsfest statt – und zwar am Samstag, 3. September, von 11 bis 18 Uhr im Hof des DRK-Kreisverbands Paderborn, Neuhäuser Straße 62-64.

„Wir wollen einen Ort der Begegnung schaffen. An diesem Tag soll es um ein nettes Miteinander gehen und um die Begegnung. Wir wünschen uns, dass alle Spaß haben und zumindest zeitweise ein paar Sorgen vergessen können. Trotzdem wird es aber auch Informations- bzw. Hilfsangebote auf einem niederschwelligen Niveau geben“, berichtet der Geschäftsführer. Grundsätzlich stünden aber die Begegnung und der Austausch im Vordergrund. „Für mich ist es ein Herzenswunsch, dass die vielen Geflüchteten einfach mal den Tag genießen können“, sagt die Leiterin des Kleiderstübchens, Zekiye Ergün.

Das Unterhaltungsprogramm umfasst Live-Musik, Kinderschminken, Glücksrad mit Preisen, Flohmarkt, Grillbuffet und Getränke. Daneben gibt es auch Informationsstände von unterschiedlichen Hilfsorganisationen. „Sich vernetzen und sich gegenseitig unterstützen: Das wird beim DRK großgeschrieben“, betont Vogel.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vogel: „Einfach vorbeikommen und den Tag genießen und hoffentlich mit neuen Ideen und Kontakten beziehungsweise netten Begegnungen das Fest verlassen.“

Wer beim Flohmarkt aktiv mitwirken möchte und alte (gut erhaltene) Kleidung, Spielsachen oder Deko und Ähnliches zum Verkauf anbieten will, sollte sich vorab bei Zekiye Ergün (05251/13093 83, [email protected]) melden. Sie organisiert den bunten Flohmarkt und teilt die Stände ein. Auch der Tierschutz bekommt einen Stand, denn viele Ukrainer haben ihre Tiere mit nach Deutschland genommen, doch nicht die ganze Ausstattung konnte mit.

Rund 250 Personen werden erwartet. Flyer sind in deutscher und auch in ukrainischer Sprache gedruckt worden. „Jeder ist willkommen. Gerne weitertragen und am 3. September vorbeischauen und Freunde mitbringen“, sagt Vogel.

Startseite
ANZEIGE