1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Durchstarten klappt“: Programm für Geflüchtete läuft gut im Kreis Paderborn an

  8. >

Vorbereitung für das Berufsleben

„Durchstarten klappt“: Programm für Geflüchtete läuft gut im Kreis Paderborn an

Paderborn

Häufig können junge Geflüchtete wegen ihres Aufenthaltstitels gar nicht oder nur eingeschränkt von den Unterstützungsangeboten der Arbeitsförderungen profitieren. Mit dem neusten Projekt des Kreises Paderborn „Durchstarten klappt“ soll genau das geändert werden, so das Ziel.

Über die Sprachzertifikate freuen sich Schüler und Lehrer: (v.l.) Mohammad Nazir Ebrahimi (Afghanistan), Emam Mohamad (Syrien), Shahran Mosin Ahmed (Irak), Olena Kalinina (Seminarleitung und Lehrerin), Warda Noor Ahmad (Pakistan), Adama Mbengue (Senegal), Yasmen Eibsh (Syrien), Rahim Rezaie Abdor (Afghanistan), Radwan Eibsh (Syrien), Eva Kalamenovich (Koordinatorin), Beatrix Fuller (Lehrerin), Marco Möller (Koordinator) und Azim Niazi (Afghanistan). Foto: Fortbildungsakademie der Wirtschaft

Im Zuge der Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ wird das Projekt zusätzlich vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales gefördert. Die geschäftsführende Stelle dafür ist das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Paderborn.

Die Zielgruppe dieser Kampagne sind dabei vor allem Menschen im Alter von 18 bis 27 Jahren mit Duldung oder einer Aufenthaltsgestattung, die im Kreis leben.

Ein wichtiger Baustein des Projektes sind die Kurse, von denen bislang drei in einer Kooperation mit der Fortbildungsakademie der Wirtschaft GmbH und der Bildungseinrichtung SBH WEST durchgeführt werden. Konkret findet ein Kurs durch die Fortbildungsakademie statt und zwei Kurse durch die SBH WEST. Die Besonderheit dabei ist, die Differenzierung im Unterricht, zwischen der beruflichen Orientierung und Berufsexkursionen.

Mit den Geflüchteten werden unter anderem Kursinhalte behandelt, wie die Sprachförderung auf den verschiedensten Sprachniveaus, die Arbeit am eigenen Wortschatz, der Umgang mit digitalen Lernangeboten, die Einführung in die Berufswelt und noch viele weitere.

Migrantin Yasmen Eibsh erzählt, dass sie sehr zufrieden ist mit ihrem Kursus: „Wir haben zwei wundervolle und respektvolle Lehrerinnen und sehr nette Teilnehmer“, berichtet sie.

Vor allem im Bereich Sprachförderung wurden die jungen Teilnehmer auf Sprachtests und Prüfungen für Deutsche Sprachzertifikate vorbereitet, welche bereits Anfang März stattgefunden hatten. Dabei schafften es neun zu bestehen: fünf die A1- und vier die A2-Prüfung. Der Erwerb eines solchen Zertifikats ist ein wesentlicher und wichtiger Schritt für die jungen Menschen, um ihren Weg in die Integration auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu schaffen.

Marco Möller und Eva Kalamenovich (Koordination beim Kreis Paderborn), Olena Kalinina (Seminarleitung und Lehrkraft) sowie Beatrix Fuller (Lehrkraft) arbeiten in dem Projekt. Foto: Valeria Eichwald

Seminarleiterin Olena Kalinina sagt: „Die Arbeit im Projekt ,Durchstarten klappt‘ ist eine echte Bereicherung für jede Lehrkraft. Man lernt neue Kulturen kennen und erfährt viel über die Bildungssysteme und die Arbeitsbedingungen in verschiedenen Ländern“.

Zudem werden von der Verbraucherzentrale für die Geflüchteten Workshops angeboten mit thematisch alltäglichen Schwerpunkten, wie „Strom“, „Verträge“, „Heizen“ und „Gesundheit“. Sie sollen im Herbst diesen Jahres stattfinden.

Gute Unterhaltung durfte im Projekt natürlich auch nicht fehlen und so hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das Computermuseum Heinz Nixdorf Museumsforum zu besuchen. Dank einer Führung konnten die Besucher vor Ort mehr über die vielfältige Geschichte der Informationstechnik lernen und sie live erleben.

„Ein sehr wertvolles Projekt“

Zum Zweck der Bekanntmachung und als Werbung für die Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH wurde ein Video gedreht, das den Teilnehmern zusätzlich zu einem besseren und sicheren Auftreten verhelfen sollte. Interessierte können sich dieses unter https://www.bildungsregion-paderborn.de/biz/ki/interkulturelle-oeffnung/durchstarten-klappt.php ansehen.

Als Gesamtfazit des Projektes sagt die Projektkoordinatorin, Eva Kalamenovich vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Paderborn: „Wir sind froh, dass wir uns entschieden haben, dieses Projekt umzusetzen. Die jungen Menschen werden sprachlich gefördert, entwickeln für sich Perspektiven für ihre schulische und berufliche Zukunft und werden dadurch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt. Für die Zielgruppe ein sehr wertvolles Projekt.“

Der Zeitraum des Projektes „Durchstarten klappt“ ist bis zum 30. Juni 2023 befristet. Weitere Informationen gibt es auf der oben genannten Webseite.

Startseite
ANZEIGE