1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Ein Fest für Radler in Paderborn

  8. >

20. Fahrradtag in Schloß Neuhaus an diesem Sonntag

Ein Fest für Radler in Paderborn

Paderborn

Ob Drahtesel, Mountainbike, Liegerad, Gravelbike oder Pedelec: Fahrradmodelle gibt es für jeden Geschmack, Zweck und Geldbeutel. Beim 20. Paderborner Fahrradtag am Sonntag, 15. Mai, im Barockgarten von Schloß Neuhaus kann von 11 Uhr an die ganze Vielfalt nicht nur angeschaut, sondern auch getestet werden.

Clown Fidelidad kommt passenderweise mit dem Rad.

Laut einer Mitteilung des Verkehrsvereins Paderborn zeigen mehr als zehn Händler mehr als 200 Fahrräder unterschiedlicher Hersteller und beraten vor Ort. An dem Tag präsentieren sich auch fahrradtouristische Regionen, die Tipps für Touren den Radurlaub geben. Mit dem Fahrradtag fällt auch der Startschuss für die Teilnahme des Kreises Paderborn am bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ vom 15. Mai bis 4. Juni.

Hauptattraktion dürfte nach Einschätzung des Verkehrsvereins Clown Fidelidad sein. Mit riesengroßen Schuhen, roter Nase, buntem Fahrrad und Bollerkarre kommt er in den Schlosspark. Spielen und Fahren wie vor 100 Jahren – so lautet das Motto, wenn die Hochradfahrschule oder der Nostalgie-Spielplatz des Aktionskünstlers Florian in Aktion ist. Die Hochradfahrschule bringt historische Hochräder mit. Am Ende der Fahrprüfung erhält jeder Teilnehmer einen Führerschein. Die Fundradversteigerung müsse ausfallen, weil alle städtischen Fundräder der Ukraine-Flüchtlingshilfe gespendet wurden, teilt der Verkehrsverein mit. Der Eintritt beim Fahrradtag ist wie immer frei.

Startseite
ANZEIGE