1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Woyzeck“-Inszenierung in Paderborn lässt vieles weg und holt die Existenzangst in die Gegenwart

  8. >

„Woyzeck“-Inszenierung in Paderborn lässt vieles weg und holt die Existenzangst in die Gegenwart

Eine Stunde Verzweiflung

Paderborn

Woyzeck leidet unentwegt. Sein Leben ist eine Tortur. In der Aufführung des Paderborner Theaters quält er sich aber nur 60 Minuten.

Von Dietmar Kemper

Der Hauptmann (Benjamin Mährlein) treibt mit Woyzeck (Alexander Wilß) wieder seine Spielchen. Foto: Tobias Kreft

Kann man den Klassiker, der am Anfang des sozialen Dramas in Deutschland stand, in nur einer Stunde überzeugend auf eine große Bühne bringen? Man kann.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE