1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Erster Schrei im Rettungswagen

  8. >

Blitzgeburt in Paderborn: Notfallsanitäter helfen Finya auf die Welt

Erster Schrei im Rettungswagen

Paderborn (WB/itz). Statistisch gesehen entbindet jeder Notfallsanitäter einmal in seinem Berufsleben ein Kind. Zwei Paderborner können darüber nur müde lächeln: Björn Beil und Stefan Pohl kommen zusammen auf insgesamt sieben Babys. Am Dienstag haben sie der süßen Finya auf die Welt geholfen – im Rettungswagen.

Notfallsanitäter Björn Beil (links) und Stefan Pohl (rechts) sind froh, dass Mutter und Kind wohlauf sind. Am Dienstagmorgen hatte Petra Scholz das süße Mädchen auf dem Weg ins Krankenhaus im Rettungswagen zur Welt gebracht. Foto: Ingo Schmitz

Petra Scholz (39) aus Schloß Neuhaus war überglücklich, als sie gestern Björn Beil und Stefan Pohl einen Tag nach der Entbindung im St. Johannisstift wiedersah. Herzlich nimmt sie die beiden ausgebildeten Sanitäter in den Arm. Die beiden Männer waren die einzigen, die bei der Geburt von Finya mit dabei waren. »Das war ein freudiges Ereignis«, meint Björn Beil und freut sich mit der Mutter. Allen geht es prächtig.

Die ganze Geschichte über die ungewöhnliche Geburt und den Einsatz der Notfallsanitäter lesen Sie am Donnerstag, 21. September, im WESTFALEN-BLATT, Lokalausgabe Paderborn.

Startseite