1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Fahrzeuge im Gegenverkehr gerammt: zwei Autofahrerinnen verletzt

  8. >

Verkehrsunfall auf dem Ludwigsfelder Ring in Paderborn

Fahrzeuge im Gegenverkehr gerammt: zwei Autofahrerinnen verletzt

Paderborn

Bei einem Verkehrsunfall in Paderborn sind am Mittwoch laut Polizei zwei Autofahrerinnen verletzt worden – eine leicht, eine schwer. Drei Autos wurden dabei beschädigt. 

Der stark beschädigte Dacia an der Unfallstelle: Die Paderborner Feuerwehr war mit hauptamtlichen Kräften der Feuer- und Rettungswachen Nord und Süd sowie ehrenamtlichen Einsatzkräften der Einheit Stadtmitte ausgerückt. Foto: Feuerwehr der Stadt Paderborn

Eine 28-jährige Dacia-Fahrerin fuhr gegen 14.55 Uhr auf dem Südring in Richtung Ludwigsfelder Ring. „Aus unbekannter Ursache geriet das Auto auf der Kreuzung Warburger Straße nach links in den Gegenverkehr“, teilte die Polizei weiter mit.

Der Dacia fuhr über die Mittelinsel an der Einmündung zum Ludwigsfelder Ring und prallte gegen die Front eines im Gegenverkehr vor der roten Ampel stehenden Mercedes. Der Mercedes-Kombi wurde rückwärts gegen einen dahinter stehenden Audi Avant geschoben.

Die Dacia-Fahrerin driftete nach der Kollision wieder nach rechts über beide Fahrstreifen ihrer Fahrtrichtung und kam nach rechts von der Straße ab. Frontal prallte der Dacia-Kombi gegen eine Straßenlaterne, schleuderte herum und blieb quer zur Fahrrichtung mit wirtschaftlichem Totalschaden liegen.

Die 28-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Im Mercedes zog sich die 19-jährige Mercedesfahrerin leichte Verletzungen zu. Der Audifahrer (32) blieb unverletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden die Verletzten mit Rettungswagen in Paderborner Krankenhäuser eingeliefert. Der Gesamtschaden des Unfalls liegt laut Polizei bei mehr als 20.000 Euro.

Die Feuerwehr war mit insgesamt acht Fahrzeugen vor Ort, darunter zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug. Sie war rund eine Stunde im Einsatz.

Startseite
ANZEIGE