1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Fast alle Intensivbetten im Kreis Paderborn belegt: Was heißt das?

  8. >

Zahlen des bundesweiten Intensivregisters

Fast alle Intensivbetten im Kreis Paderborn belegt: Was heißt das?

Paderborn

60 von 62 Intensivbetten belegt, dazu der Kreis Paderborn als dunkelroter Fleck.  So sah es diese Woche auf der Internetseite des bundesweiten Divi-Intensivregisters aus. Die Redaktion hat bei heimischen Krankenhäusern nachgefragt, ob die Situation wirklich so angespannt ist, wie die Zahlen vermuten lassen.

Von Jörn Hannemann

Am Donnerstag waren 60 von 62 Intensivbetten im Kreis Paderborn belegt. Wenige Stunden später waren es bereits sieben freie Betten. Die Auslastung schwanke zudem täglich, betonen die heimischen Krankenhäuser.  Foto: Screenshot (Divi-Intensivregister)

Seit Beginn der Corona-Pandemie stellen das bundesweite Divi-Register und das Robert-Koch-Institut Daten ins Netz, um die Belegung der Intensivstationen transparent darzustellen. „Das Vorkommen eines freien Bettenanteils von nur 15 Prozent ist regional in einzelnen Intensivbereichen zu bestimmten Zeitpunkten nichts Ungewöhnliches. Problematisch wird jedoch ein freier Bettenanteil von unter 15 Prozent oder sogar unter 10 Prozent“, heißt es dazu auf der Seite. 

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE