1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Fast nichts mehr davon übrig“

  8. >

Schloß Neuhaus: CDU sorgt sich um die Partnerschaftsgärten auf Gartenschaugelände

„Fast nichts mehr davon übrig“

Paderborn

Die Partnerschaftsgärten im Schloß- und Auenpark sind in keinem guten Zustand. Das hat die CDU im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Konversion beklagt und Abhilfe angemahnt. „Abgesehen von Pamplona und Bolton ist von den Gärten fast nichts mehr übrig“, sagte Bernhard Schaefer.

Von Dietmar Kemper

Die Partnerschaftsgärten im Schloß- und Auenpark sind gemeinsam mit den Freundeskreisen der Partnerstädte entstanden. Inzwischen sind sie in die Jahre gekommen. Die CDU setzt sich dafür ein, dass die unterschiedlich großen Flächen gemeinsam mit Grünflächenamt, Schlosspark- und Lippeseegesellschaft und den Vertretern der Freundeskreise überarbeitet werden. Foto: Jörn Hannemann

Die CDU findet es schade, dass die „Zeichen der Freundschaften“ teilweise einen „ungepflegten Eindruck“ machten und die frühere Lebendigkeit einer Monotonie gewichen sei. Die Partnerschaften selbst würden dagegen gut gepflegt, in der Corona-Zeit hätten digitale Veranstaltungen stattgefunden und die Freundeskreise träfen sich jetzt auch wieder von Angesicht zu Angesicht, so die CDU. Als Höhepunkt der vergangenen Zeit wertet sie die Einweihung der Belleville-Promenade hinter der Paderhalle.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!