1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Fäuste fliegen wieder im Autohaus

  8. >

Zweite Auflage der Boxnacht im Paderborner Porsche-Zentrum

Fäuste fliegen wieder im Autohaus

Paderborn (WB). Ring frei im Porsche-Zentrum zur zweiten Boxnacht: Die Premiere vor zwei Jahren hat 500 begeisterte Box-Fans aus der Region angelockt. Am Samstag, 23. März, treten erneut die Kampfsportler in den Ring. Die Nachfrage nach Karten sei riesig, sagt Thomas Meyer, Geschäftsführer des Porsche-Zentrums.

Ingo Schmitz

Thomas Meyer, Geschäftsführer des Porsche-Zentrums, freut sich auf eine spannende Boxnacht. Foto: Ingo Schmitz

Acht Kämpfe warten auf das Publikum, davon drei Titelkämpfe. Geboxt werde unter anderem um zwei Weltmeisterschaftstitel. »Das sind alles Profis und keine Amateure«, stellt Meyer klar, dass sich das Publikum auf ein besonderes Ereignis freuen kann – sowohl im sportlichen, als auch gesellschaftlichen Sinne. »So ein Event hat bislang in Paderborn gefehlt. Unser Ziel ist es, auch jüngere Menschen für den Sport und die Marke Porsche zu begeistern«, erläutert Meyer die Intention.

Mitveranstalter ist erneut die Sportschule Tosa Inu aus Lemgo.

»Die Resonanz nach der Premiere vor zwei Jahren war riesig. Immer wieder sind wir gefragt worden, wann es die nächste Box-Veranstaltung gibt. Für die Neuauflage mussten wir ziemlich kämpfen«, berichtet Meyer, dass die Auflagen für das Sicherheitskonzept sehr hoch seien.

Dass sich der Aufwand aber lohnt, davon ist Meyer überzeugt. Nicht nur sportlich. Die Nachfrage sei so groß, dass man schon jetzt überlege, bei einer weiteren Wiederholung der Boxnacht in eine größere Halle zu wechseln. 1000 Zuschauer müssten dort Platz haben, meint der Geschäftsführer, der nach Feierabend auch selbst mal die Boxhandschuhe anzieht.

Zahlen und Fakten

Das Porsche-Zentrum hat nach Angaben des Geschäftsführers Thomas Meyer eines der besten Geschäftsjahre hinter sich. Verkauft wurden hier 200 Neu- und 300 Gebrauchtwagen. Auch für das laufende Jahr seien die Prognosen gut. Porsche werde sich in Paderborn von 2021 an komplett neu aufstellen. Geplant sei aber ein Verbleib am Standort Detmolder Straße.

Im Mittelpunkt des Abends steht der Paderborner Boxer Artur Müller. Er hatte bei der Premiere einen grandiosen Sieg errungen. In seinem ersten Kampf über zehn Runden besiegte er den in Köln lebenden Marokkaner Bilal Messoudi nach Punkten. Müller holte sich damit den Gürtel der Internationalen Deutschen Meisterschaft der German Boxing Association (GBA). Diesmal wird es darum gehen, diesen Titel zu verteidigen.

Neben Artur Müller siegten 2017 alle weiteren Boxerinnen und Boxer der Sportschule Tosa Inu. Daher gibt es ein Wiedersehen mit Beke Bas. Die zweifache Deutsche Meisterin wird um die Weltmeisterschaft der GBC im Leichtgewicht antreten. Auch Leonie Giebel ist dabei. Die zweifache Deutsche Meisterin im Super-Federgewicht kämpft um den Titel der GBC.

Als Vorgeschmack findet am Freitag, 22. März, im Porsche-Zentrum das Wiegen der Sportler statt. Eintrittskarten für die Boxnacht am 23. März (Einlass: 18 Uhr) gibt es unter 05251/504 911.

Startseite
ANZEIGE