1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Feuerwehr befreit Rehbock

  8. >

Ausgewachsenes Wildtier bleibt in Paderborner Gewerbegebiet in einem Zaun hängen

Feuerwehr befreit Rehbock

Paderborn

Weil sich ein Hirsch in einem Zaun verfangen haben sollte, rückten Einsatzkräfte der Paderborner Feuerwehr am Samstagmorgen gegen 10.30 Uhr ins Gewerbegebiet zur Halberstädter Straße in Paderborn aus.

 

Am Samstagmorgen retteten Einsatzkräfte der Paderborner Feuerwehr einen Rehbock aus einer Zaunanlage. Foto: Feuerwehr Paderborn

Vor Ort fanden die Feuerwehrleute einen ausgewachsenen Rehbock vor, der versucht hatte, sich durch ein Gattertor zu zwängen. Dabei war das Tier mit der Hüfte hängengeblieben. Dem Tier, dass wohl Todesangst erlitten haben muss, legten die Einsatzkräfte der Feuerwache Süd Decken über den Kopf. Zu viert konnten sie dann das Tier schnell aus der Zaunanlage befreien. Den Angaben der Feuerwehr zufolge wurde noch vor Eintreffen eines Bezirksjägers das Tier durch Feuerwehrleute, die ebenfalls Jäger sind, auf offensichtliche Knochenbrüche untersucht und schließlich freigelassen. Der Rehbock entschloss sich nach längerer Atempause zur Flucht in die wiedergewonnene Freiheit.

Der Rehbock war mit der Hüfte im Zaun hängengeblieben. Foto: Feuerwehr Paderborn

Das Fahrzeugaufkommen an der Einsatzstelle belief sich zwischenzeitlich auf ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Tanklöschfahrzeug, eine Drehleiter und den Einsatzleitwagen mit dem Führungsdienst (C-Dienst). Die ebenfalls mitalarmierten ehrenamtlichen Einheiten des Kernstadtzuges Stadtmitte mussten nicht mehr zur Einsatzstelle ausrücken.

Startseite