1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Frauen übernehmen die Macht

  8. >

Mümmelprinzessin Christina grüßt vom Krankenbett

Frauen übernehmen die Macht

Paderborn (WB). Nachdem er im vergangenen Jahr als Sheriff schon keine Chance hatte, war klar, dass Bürgermeister Michael Dreier den närrischen Weibern als Page gestern nicht viel entgegen zu setzen hatte. Erst fiel der Schlips, dann musste der Hausherr den Rathaus-Schlüssel rausrücken.

Maike Stahl

Auf die gelungene Machtübernahme ein dreifaches Hasi Palau! Die Spardose geht an Bürgermeister Michael Dreier, den symbolischen Rathausschlüssel übernehmen Josie Osborn sowie das Kinderprinzenpaar Jason Osborn und Pia Golücke. Foto: Marcel Menne

Allerdings war es nicht Mümmelprinzessin Christina Schäfers , die gestern die Macht im Rathaus übernommen hat. »Sie musste leider am Mittwochabend ins Krankenhaus. Es ist aber glücklicherweise nicht so ernst, so dass wir heute trotzdem feiern können«, verkündete Andreas Gorecki, Präsident des Paderborner Karnevalsvereins Hasi-Palau.

Die närrischen Regierungsgeschäfte hatte Christina Schäfers kurzerhand ihren Kindern Josie (18), Charlie (20) und Jason Osborn übertragen, die den Rathaussturm souverän meisterten. Schließlich hatte Kinderprinz Jason (12) seine Prinzessin Pia Golücke zur Seite, die mit ihm zusammen am Vormittag bereits den Kinderkarneval im Riemekeviertel mitgefeiert hatte. »Es ging Mama schon die letzten Tage nicht richtig gut, deshalb kam es für uns nicht überraschend, dass wir einspringen mussten«, erzählte Josie Osborn im Rathausaal. Leider sei es auch nicht absehbar, ob sich der Traum der Mümmelprinzessin doch noch erfüllt und sie den Karnevalszug am Samstag wieder selbst anführen kann. Sicher ist hingegen, dass ihre Kinder ihr unzählige gute Wünsche ans Krankenbett bringen konnten.

Und auch Bürgermeister Dreier trat das Quartett nicht mit leeren Händen entgegen. Sie überreichten ihm einen Korb mit einer kleinen Spardose in pink. »Damit gleich klar wird, dass die Frauen heute das Sagen haben«, sagte Josie Osborn. Überzeugender als die Farbe war für den Rathauschef allerdings der Inhalt. »Die Schatzkiste kann ich für den Stadthausbau tatsächlich gut gebrauchen«, freute er sich und gab die Rathaustür frei.

Sofort strömten die etwa 300 Frauen und auch einige Männer das ehrwürdige Gebäude und starteten im Rathaussaal eine ausgelassene Party, die später auf dem Franz-Stock-Platz fortgesetzt werden sollte.

Andreas Gorecki erinnerte noch einmal daran, dass der Karnevalsumzug am Samstag, aufgrund des SCP-Spiels gegen St. Pauli eine Stunde später als üblich beginnt. Start ist um 15.15 Uhr auf dem Maspernplatz .

Startseite