1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Freiwillige sammeln in Benhausen und Neuenbeken Unmengen Tornado-Müll

  8. >

250 Hektar gesäubert – Paderborner Landwirte extrem dankbar

Freiwillige sammeln in Benhausen und Neuenbeken Unmengen an Tornado-Müll

Paderborn-Benhausen

Hunderte Freiwillige haben tagelang mitgeholfen, die landwirtschaftlichen Flächen in Benhausen und Neuenbeken vom Müll, den der Tornado aus Paderborn mitgebracht hatte, zu befreien. Insgesamt mehr als 300 Kubikmeter lagen verstreut auf 250 Hektar Fläche. Und die mussten schnellstmöglich aufgesammelt werden.

Von Sonja Möller

Die freiwilligen Helfer bildeten lange Menschenketten und suchten die Grünfläche Stück für Stück nach Müll ab. Foto: Stelte

„Alleine hätten wir und die anderen Landwirte das niemals geschafft“, war Manuela Stelte gleich am Freitagabend klar, dass sie Hilfe brauchen. Zusammen mit ihrem Mann Bernhard führt sie einen Milchkuh- und Getreidebaubetrieb in Benhausen mit 95 Hektar Fläche. Und die war übersät mit Unmengen an Müll: Das ging von großen Schildern wie der Preistafel einer Waschanlage und Solarelementen bis hin zu Plexiglasscherben, Metallteilen mit scharfen Kanten, Betumen, Dämmwolle und Styropor in allen Größen, die zwischen und auf Gras- und Getreidehalmen lagen. Nicht nur bei den Steltes, sondern überall in Benhausen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE