1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Frohsinn kennt kein Alter

  8. >

800 Besucher beim Paderborner Seniorenkarneval und der närrischen Kinderparty

Frohsinn kennt kein Alter

Paderborn (WB). Einhaken, schunkeln und gemeinsam viel Spaß an der närrischen Zeit haben. Beim Seniorenkarneval in der Paderhalle hieß es gestern wieder: »Da simma dabei«.

Mehr als 220 Gäste feierten Seniorenkarneval in der Paderhalle: Mit dabei sind auch Ruth Radek, Anna Rodenbeck, Rolf Zubler, Anna Rodenbeck, Ulrike Hötte, Peter Naunheim, Annemarie Meiwes, Rainer Hötte, Renate Paul und Martin Pantke. Foto: Jörn Hannemann

Auf Einladung des Seniorenbüros kamen mehr als 220 Besucher. »Die ältesten Gäste sind bereits weit über 80«, weiß Dagmar Tröster vom Seniorenbüro der Stadt Paderborn. Viele Häuser und Einrichtungen – vom Johannesstift bis hin zum Mallinckrodthof – sind mit Bewohnern vertreten. Bei ausgelassener Stimmung und Kaffee und Kuchen genossen die Besucher einen stimmungsvollen Nachmittag.

Erstmals fand der Seniorenkarneval unter neuer Leitung statt. Stellvertretender Bürgermeister Martin Pantke übernahm das Amt von Marlene Lubek und führte erstmals als Sitzungspräsident durch das Programm. Besonderen Beifall erhielt Antje Huißmann für ihren Soloauftritt als »Else Mögesie« sowie das Kükenballett der Heimatbühne.

Närrische Kinderparty in »ausverkaufter Hütte«

Bereits am Tag zuvor herrschte emsiges Treiben bei der Närrischen Kinderparty in der Paderhalle. »Ausverkaufte Hütte«, freute sich Heimatbühnen-Chef Peter Naunheim. Mehr als 620 Kindergarten- und Grundschulkinder feierten ausgelassen in der Paderhalle.

Das Programm an beiden Tagen gestaltete die Heimatbühne Paderborn. Sie präsentierte unter der musikalischen Begleitung des Salon-Orchesters viele Höhepunkte aus ihrem diesjährigen Programm. Mit von der Partie waren wieder die Tanzgarde der Heimatbühne mit Funkenmariechen, das Kükenballett sowie Showtanzgruppen.

Ein weiterer Höhepunkt beim Kinderkarneval war der Auftritt von »Frank und seinen Freunden«, unter anderem dem »Zappeltier«. Die knuffige Figur animierten die jungen Jecken zum fröhlichen Mitsingen und -tanzen und führte eine Polonaise durch die Halle an.

Startseite
ANZEIGE