1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Für eine zukunftsrobuste Innenstadt

  8. >

Paderborn erhält Geld aus Förderprogramm des Landes – Prozess hat begonnen

Für eine zukunftsrobuste Innenstadt

Paderborn

Wie viele deutsche Städte erlebt Paderborn einen dynamischen Strukturwandel in der Innenstadt, der durch aktuelle und zukünftige Herausforderungen verstärkt wird. Daher hat sich die Stadt Paderborn in Zusammenarbeit mit dem Paderborner Citymanagement erfolgreich um ein neues Förderprogramm des Landes zur Stärkung der Innenstädte beworben und Fördergelder bewilligt bekommen.

Das Verfahren zum „Memorandum Innenstadt“ startet mit einer Ortsbegehung (von links): Citymanager Heiko Appelbaum, Tristan Lannuzel, Geschäftsführer vom Büro „urbanista“, Tanja Dodenhoff-Busch vom Stadtplanungsamt, Technische Beigeordnete Claudia Warnecke und Bürgermeister Michael Dreier nehmen bei ihrem Rundgang auch den Marktplatz in den Blick. Foto: Stadt Paderborn

Mit der Ausarbeitung eines entsprechenden Prozesses wurde das Hamburger Stadtentwicklungsbüro „urbanista“ beauftragt. In einem co-kreativen Prozess wirft die Stadt darin gemeinsam mit lokalen Schlüsselakteurinnen und -akteuren einen Blick nach vorn und entwickelt eine zukunftsbejahende Perspektive für die City, das „Memorandum Innenstadt“.

Das Verfahren hat nun mit einem Innenstadtcheck bei einer Ortsbegehung begonnen. Dabei wurden wesentliche Bereiche innerhalb des Inneren Rings unter die Lupe genommen. Somit sei ein langfristig gedachter Prozess des Wandels gestartet worden, der die Weichen für die wirtschaftlichen, planerischen und kommunikativen Maßnahmen der kommenden Jahre stellt, teilt die Stadt Paderborn mit.

„Der Prozess soll ein solides Fundament für eine zukunftsrobuste Innenstadt schaffen“, führt die Technische Beigeordnete der Stadt Paderborn, Claudia Warnecke, aus. Er werde die drängendsten Herausforderungen und Chancen adressieren, Handlungsoptionen aufzeigen und spürbare Impulse setzen. „Mich freut, dass die Expertinnen und Experten von ‚urbanista‘ unserer Stadt schon jetzt ein gutes Zeugnis ausgestellt haben“, sagt Citymanager Heiko Appelbaum, „die Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung einer attraktiven Innenstadt sind gegeben und ich bin gespannt auf den jetzt angestoßenen Prozess.“ Entstehen wird das Memorandum Innenstadt: ein positives Zukunftsbild der Paderborner Stadtmitte. Definiert werden strategische Ziele, die in ein räumliches Leitbild übersetzt werden, um anschließend einzelne Teilräume und Schlüsselimmobilien genauer zu betrachten.

Am Mittwoch, 6. April, wird das Büro „urbanista“ die wesentlichen Inhalte, Ziele und die geplante Vorgehensweise dem Stadtentwicklungsausschuss vorstellen. Für mehr Informationen können sich Interessierte an Citymanager Heiko Appelbaum (heiko.appelbaum@werbegemeinschaft-paderborn.de) sowie Tanja Dodenhoff-Busch (t.dodenhoff-busch@paderborn.de) oder Vera Westerwinter (v.westerwinter@paderborn.de) vom Stadtplanungsamt in Paderborn wenden.

Startseite
ANZEIGE