1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Grund zur Freude in der städtischen Musikschule

  8. >

Paderborner Nachwuchstalente beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ausgezeichnet

Grund zur Freude in der städtischen Musikschule

Paderborn

Trotz der widrigen Corona-Umstände haben einige Talente der städtischen Musikschule Paderborn am 58. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen – und das mit großen Erfolgen.

wn

Carsten Venherm, Kulturdezernent der Stadt Paderborn (rechts), gratuliert (von links) Amelie Kepplin, Hendrik Wessler und Christin Marie Meiche zu ihren Leistungen beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Foto: Stadt Paderborn

Christin Marie Meiche (Singstimme) und Hendrik Wessler (Klavier) aus der Klasse von Ursula Kunz, Birgit Görgner (Gesang) und Bettina Verges (Klavier) gewannen mit 23 Punkten den 1. Preis in der Duowertung Altersgruppe V und sind damit für den Bundeswettbewerb in Bremerhaven qualifiziert. Amelie Kepplin (Querflöte) aus der Klasse von Martina Boelsen belegte mit unterstützender Klavierbegleitung von Marianne Wiemann in der Altersgruppe IV mit 18 Punkten den zweiten Platz.

Carsten Venherm

Kulturdezernent Carsten Venherm gratuliert allen Teilnehmenden im Namen der Stadt Paderborn zu diesem Abschneiden: „Gerade in dieser Zeit ist es schön, wenn unsere Musikschülerinnen- und Schülern ihre im vergangenen Jahr gesteckten Ziele weiterverfolgen und die lange Vorbereitungszeit zu einem hervorragenden Ergebnis führt. Ohne die dankenswerte Unterstützung der Familien und Lehrkräfte ist diese Aufgabe nicht zu meistern.“

Pandemiebedingt wurde auf den Regionalwettbewerb verzichtet, so dass alle Teilnehmenden per Video beim Landeswettbewerb in Essen antreten durften. Das Schlagzeugensemble konnte leider nicht mitwirken, da es aus sechs Personen besteht und diese nicht zusammen üben durften.

Startseite