1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Gymnasium Schloß Neuhaus gewinnt Paderborns 1. Inklusives Fußballturnier

  8. >

Organisator Simon Marsh: „Durchweg positives Feedback“

Gymnasium Schloß Neuhaus gewinnt Paderborns 1. Inklusives Fußballturnier

Paderborn-Schloß Neuhaus

Die Caritas Wohn- und Werkstätten (CWW) und TuRa Elsen lassen ihren Worten Taten folgen: Nach dem inklusiven Einlagespiel eines Teams von TuRa-Sportlern mit Handicap im vergangenen Juni bei den Paderborner Feld-Kreismeisterschaften der Ü40-Fußballherren veranstaltete der Verein unter Federführung der CWW in Schloß Neuhaus das 1. Paderborner Inklusive Fußballturnier.

Die teilnehmenden Mannschaften kurz vor dem Anpfiff der ersten Turnierpartie. Foto: Agentur Klick

Acht Teams nahmen am Budenzauber in der Sporthalle am Merschweg teil: CWW, LVM Versicherungen, TuRa Elsen, Polizei Paderborn, Bank für Kirche und Caritas, Gymnasium Schloß Neuhaus (GSN), Deutsches Rotes Kreuz Paderborn und DSpace. Unter den insgesamt 80 Kickern befanden sich 40 Menschen mit Behinderungen, die den teilnehmenden Mannschaften zugeteilt wurden.

Demnach kannten sich die Mannschaftsmitglieder vor Turnierbeginn nicht, Sozialarbeiter sowie CWW-Fachkräfte übernahmen für jedes Team die Patenschaft und stellten den Kontakt untereinander her. Bei lautstarker Anfeuerung von etwa 100 Zuschauern auf der Tribüne waren alle Spiele geprägt von einem intensiven und positiven Miteinander. Den Turniersieg sicherte sich das Gymnasium Schloß Neuhaus, gefolgt von DSpace und der Polizei Paderborn.

„Alle Teilnehmer fragten bereits während des Turniers nach einer Wiederholung“, berichtet Organisator Simon Marsh, „das Feedback war durchweg positiv.“ Auch CWW-Geschäftsführerin Karla Bredenbals war so begeistert, dass sie den ganzen Tag in der Halle an allen Fronten tatkräftig unterstützte – und sogar selbst auf dem Feld mitspielte.

Startseite
ANZEIGE