1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Heimatbund Wewer ehrt langjährige Mitglieder

  8. >

Jahreshauptversammlung: Vorstand berichtet über Aktivitäten und Pläne

Heimatbund Wewer ehrt langjährige Mitglieder

Paderborn

Nach zweijähriger Unterbrechung hat nun wieder eine Jahreshauptversammlung des Heimatbunds Wewer stattfinden könnten. Dabei berichtete der Vorstand über Aktivitäten und Pläne, aber auch die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern stand auf dem Programm.  

Für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden: Susann Bolte (Kassiererin), Werner Koschut, Antonia Schonlau (Geschäftsführerin), Volker Odenbach (Vorsitzender), Wiltrud Koschut, Franz-Josef Thiele, Mathilde Thiele, Dorothea Müller-Schmechting, Herbert Müller, Manfred Rochell (2. Vorsitzender). Foto: Bernhard Karau / Heimatbund

Nach dem Gedenken an die in diesem Jahr verstorbenen Mitglieder berichtete der Vorsitzende, Volker Odenbach, über die stattgefundenen Aktivitäten: Die Wanderfreunde konnten fast alle geplanten Touren durchführen und freuten sich über die Beteiligung weiterer Aktiver. Auch von der dreitägigen Wanderfahrt nach Waldbreitbach im Westerwald waren die 23 mitgereisten Wanderer angetan.

Die jährlich vom Heimatbund herausgegebene Zeitschrift „Der Weweraner“ wurde in der 57. Auflage mit mehr als 3000 Exemplaren an die Weweraner Haushalte verteilt. Nach der Coronapause fanden der Dörrofenabend und die Zwetschenkirmes im September statt. Einmal pro Monat treffen sich der Plattdeutsche Kreis und die „Zocker“ zum Spieleabend. Wöchentlich veranstalten die sehr rüstigen Senioren eine Fahrradtour von 30 bis 40 Kilometern, die mit einem gemeinsamen Mittagessen endet. Die Damengymnastik, das Bogenschießen und Boulen sind weitere wöchentliche Aktivitäten. Neu im Programm war die Einladung der Geburtstagskinder des Vereins mit rundem oder halbrundem Geburtstag ab 75 zum gemütlichen Kaffeetrinken. Der Martinsumzug, veranstaltet von der katholischen Grundschule und dem katholischen Kindergarten in Wewer, endete am Heimatbundhaus.

Bei der Jahreshauptversammlung wurden drei Ehepaare für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt: Dorothea Müller-Schmechting und Herbert Müller, Mathilde und Franz-Josef Thiele sowie Wiltrud und Dieter Koschut erhielten dafür neben dem gerahmten Wappen Wewers eine Ehrenurkunde. Weiterhin ausgzeichnet wurden Mitglieder, die ihr langjähriges Engagement für den Heimatbund beendeten: Johannes Jakobs (31 Jahre als Hüttenwart, Jugendwart und Sozialwart), Anneliese Jakobs (33 Jahre im Festausschuss), Jürgen Vogel (10 Jahre als Kassierer) sowie Manfred Stienecke (6 Jahre als Schriftführer und Redaktionsleiter von „Der Weweraner“). Sie erhielten ein Präsent neben großem Applaus der Versammlungsteilnehmer.

Der Vorsitzende Volker Odenbach wies auf kommende Veranstaltungen hin: Der Adventsmarkt findet am zweiten Adventswochenende am Heimatbundhaus statt. Der Neujahrsempfang in Kooperation mit dem Schützenverein ist für den 8. Januar im Bürgerhaus geplant. Die nächste Wanderfahrt führt vom 22. bis 25. Juni nach Obernhausen in die Rhön.

Odenbach wies auf eine wichtige personelle Veränderung bei der Jahreshauptversammlung im kommenden März hin: Nach 14-jähriger Amtszeit würden er als Vorsitzender und Antonia Schonlau nach 16 Jahren als Geschäftsführerin nicht wieder kandidieren, kündigte er an. Interessierte Nachfolger sollen ihm benannt werden. Ebenfalls werde ein Ehepaar gesucht, das die Vermietung des Heimatbundhauses managt.

Die Versammlung klang anschließend mit dem traditionellen Heringsessen mit Pellkartoffeln aus.

Startseite
ANZEIGE