1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Hornbach-Einbrecher stehen vor Gericht

  8. >

Polizeihund Dexter stellte mutmaßliche Täter in Paderborn-Schloß Neuhaus

Hornbach-Einbrecher stehen vor Gericht

Paderborn (WB/mai)

Drei Männer müssen sich am Freitag, 19. Februar, wegen eines Einbruchs in den Hornbach-Baumarkt vor dem Paderborner Schöffengericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat gegen die drei wohnsitzlose Männer aus Russland und Georgien wegen versuchten schweren Bandendiebstahls Anklage erhoben.

wn

Symbolbild. Foto: dpa

Dem Trio wird vorgeworfen, in der Nacht zum 30. September in Schloß Neuhaus versucht zu haben, Waren im Wert von 22.800 Euro aus dem Baumarkt an der Heisenbergstraße zu stehlen. Allerdings waren sie auf frischer Tat ertappt worden.

Ein Zeuge hatte aufgrund der Einbruchsgeräusche Verdacht geschöpft und die Polizei informiert. Als diese vor Ort eintraf, flüchteten drei Personen vom Parkplatz des Marktes.

Neben dem Gebäude waren mehr als 60 Kartons mit Mährobotern, Kettensägen und Gerätezubehör zum Abtransport aufgestapelt worden. die zum Tatzeitpunkt 33, 44 und 46 Jahre alten Verdächtigen konnten mit Unterstützung von Polizeihund Dexter in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Auf einem Parkplatz in der Nähe wurde zudem ein verdächtiger Mercedes Sprinter als mutmaßliches Fluchtfahrzeug sichergestellt.

Zwei der Männer, die sich nun verantworten müssen, sind polizeibekannt. Sie waren im Bundesgebiet bereits mehrfach mit Eigentumsdelikten aufgefallen.

Startseite