1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Im Hörsaal wird’s komisch

  8. >

»Nightwash« macht am 10. November Station in der Uni Paderborn

Im Hörsaal wird’s komisch

Paderborn (WB). In der Universität Paderborn wird nicht nur gelernt, da wird auch gelacht. Zum Beispiel bei »Nightwash« am Sonntag, 10. November, um 20 Uhr im Hörsaal L.

Gute Laune vor der Waschmaschine: Sertac Mutlu aus Köln stellt Typen vor, die die Zuhörer wiedererkennen werden. Foto:

»Nightwash« ist die Marke für Stand-up-Comedy in Deutschland und wurde 2016 mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Mit mehr als 200 Live-Terminen pro Jahr ist »Nightwash« zudem die erfolgreichste Live-Comedy-Show im deutschsprachigen Raum. Künstler wie Luke Mockridge, Mario Barth, Carolin Kebekus, Chris Tall oder Faisal Kawusi hatten einen ihrer ersten Auftritte bei »Nightwash« und nutzten das Format als Sprungbrett.

Ein »Heiland« führt durchs Programm

In Paderborn führt C. Heiland durchs Programm. Wer hat heutzutage nicht das Gefühl, sein Leben permanent verbessern zu müssen? Psychokurse, Gesundfasten, Lachyoga, Paartherapie, Depressionsentschleunigungsrituale – nachdem die Besucher einen Abend mit C. Heiland erlebt haben, wissen sie, dass es ihnen aber sowas von gut geht. Sie müssen es nur für sich entdecken. Eigentlich weiß C. Heiland auch nichts Genaues! Aber zumindest tut er so, als ob – es ist eben alles nur eine Frage der Technik.

Auf die Bühne des Hörsaals wird Sertaç Mutlu gehen, der als »ein wahres Überraschungspaket« angekündigt wird.  Der junge Kölner will vom ersten Moment an mit seiner Vielfalt auf der Bühne begeistern. Mit seinem Talent, in verschiedene Figuren zu schlüpfen, lässt er das Publikum Menschen entdecken, die wir alle kennen – zum Beispiel den typischen Dönermann oder den aufgepumpten Fitnessstudiobesitzer.

Angeblich durch Zufall zur Comedy gekommen

Lena Kupke möchte gerne die Karrierelleiter erklimmen und hätte auch nichts dagegen, wenn sie hinaufstolpern würde. Kupke feiert Missgeschicke und Fettnäpfchen aus ihrem Leben. Angeblich durch einen Zufall kam sie 2016 zur Stand-Up-Comedy: Zusammen mit einer Freundin saß sie demnach als Zuschauerin in einer Open-Mic-Show, bei der ein Künstler kurzfristig absagte. Als der Moderator das Publikum fragte, wer stattdessen spontan auftreten wolle, meldete sich Lenas Freundin.

Lena Kupke fing Feuer und steht seit Jahren regelmäßig für den »Quatsch Comedy Club« und »Nightwash Live« auf der Bühne. Zudem moderiert sie ihre eigene Open Mic Show »Komischer Klub (Köln)«. Die Frau mit einem geisteswissenschaftlichen Bachelor-Abschluss wagte sich auch als Schauspielerin ins Fernsehen, 2018 und 2019 als weibliche Hauptfigur in »Leider Lustig« und »Leider Laut« im ZDF.

»We Are Not Gemüsed«

In Paderborn trifft Lena Kupke Paul Salamone, der als eine »kleine Legende der Berliner Comedy-Szene« gilt. Als Mitbegründer der englischsprachigen Comedy-Szene in der Hauptstadt, jahrelanger Host des sehr erfolgreichen englischen Open Mics »We Are Not Gemüsed« und Warm-up-Act beim »Neo Magazin Royale« hat er schon einiges erlebt. Salamone erzählt Witze und Stories, zeigt komische Bilder, interagiert viel mit dem Publikum und spielt verrückte Spiele. Seine Stand-up-Comedy wird als absurd, clever und lebhaft angepriesen, ohne trivial zu sein. Eintrittskarten für den vergnüglichen Abend gibt es ab 23,20 Euro.

Startseite