1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborn: Imposante Gestalten im Neuhäuser Schloß- und Auenpark

  8. >

Maßstabsgetreue Nachbildungen von etwa 80 Dinosaurierarten in Paderborn zu sehen

Imposante Gestalten im Neuhäuser Schloß- und Auenpark

Paderborn-Schloß Neuhaus

„Gesehen wird‘s“, sagt Georg Sperlich und schraubt die Beine des Brachiosaurus fest. Der ist 30 Meter lang, wiegt drei Tonnen und wird am Dienstag behutsam auf eine Wiese im Schloß- und Auenpark gehievt. Während manche Ausstellung unscheinbar ist und schlicht übersehen wird, kann das „Dinosaurier: im Reich der Urzeit“ allein schon wegen der imposanten Gestalten nicht passieren.

Von Dietmar Kemper

Der Aufbau der Ausstellung läuft. Die Dinosaurier werden abgeladen und an ihre Positionen gebracht. Innerhalb der Herde wirkt der achtjährige Sanni Sperlich geradezu klein. Der Junge steht für die dritte Generation des Betriebs aus dem Raum Magdeburg. 30 Meter ist der Brachiosaurus lang. Mit Muskel- und PS-Kraft lässt sich der Riese bändigen. Foto: Oliver Schwabe

80 Dinos, teilweise voll beweglich, hat Georg Sperlich auf 26 Sattelschleppern mit nach Paderborn gebracht, wo er zum ersten Mal zu Gast ist. Insgesamt bestehe sein „Tierpark“ aus 150 maßstabsgetreu nachgebildeten Dinosauriern, erzählt der Mann aus Sachsen-Anhalt, der die Tradition seines Opas fortsetzt: „Wir stammen aus einer alten Schaustellerfamilie, und mein Opa lernte im Urlaub in den USA eine mobile Dinosaurierausstellung kennen.“ Weil für seine eigene Ausstellung mit den Urzeit-Riesen die Kirmesplätze zu klein geworden seien, habe er Flächen angemietet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE