1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. IT für die „Fußsoldaten“ der Firmen: Paderborner Firma Qualidy GmbH vermittelt Dozenten

  8. >

Umsatz hat sich im vergangenen Jahr vervierfacht

IT für die „Fußsoldaten“ der Firmen: Paderborner Firma Qualidy GmbH vermittelt Dozenten

Paderborn

„In der IT gibt es nicht nur den Raketenwissenschaftler, sondern auch die Fußsoldaten, die kleinere Dinge optimieren“, sagt Daniel Schmidt. Die Profis und Laien in den Unternehmen machen Schmidt und sein Mitgeschäftsführer Daniel Nergiz mit den Grundlagen und Feinheiten der Informationstechnik vertraut. Ihre Qualidy GmbH bringt die Mitarbeiter mit den passenden Dozenten zusammen.

Von Dietmar Kemper

Unternehmen bauen ihre IT-Abteilungen auf oder aus. Dafür müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend geschult werden. Foto: dpa

Die Schulungen der Paderborner Unternehmensberatung, die 2019 gegründet wurde, umfassen Programmiersprachen wie Java, C++ und Python, Betriebssysteme, Netzwerke, Algorithmen oder auch die Web- und App-Entwicklung. Die Qualidy GmbH hilft Firmen aus dem Industriebereich dabei, eine IT-Abteilung auf- oder auszubauen. Die Workshops und Vollzeitschulungen reichten von einer Woche bis zu zwei Jahren, erzählt Daniel Nergiz.

Dem 32-Jährigen liegt Nachhilfe im Blut. Schon als er Wirtschaftswissenschaften an der Uni Paderborn studierte, gab er Nachhilfe in Mathematik. Am Rathausplatz in Paderborn gründete der gebürtige Bremer die Schule „Clever Klausur“, ehe er zusammen mit seinem Geschäftspartner Daniel Schmidt vom Privat- zum Firmenkundengeschäft wechselte. IT-Weiterbildung halten die beiden für ein krisensicheres Business, gerade nach den Erfahrungen mit der Pandemie. „Corona hat bei einigen Firmen für einen Tritt in den Hintern gesorgt, die Chefs erkannten, dass sie ihre Mitarbeiter mit Laptops und Headsets ausstatten sollten“, hat Daniel Schmidt beobachtet. Der 29-Jährige stammt aus Höxter, studierte in Paderborn Maschinenbau und gründete mit einem Mitbewohner die Juicy Sports GbR, die Sportveranstaltungen organisiert.

Nun also unterstützen die beiden zusammen mit sieben festangestellten Mitarbeitern und acht Freelancern Firmen bundesweit bei ihren IT-Weiterbildungsmaßnahmen. Sie versprechen, dass aus einem vorher IT-fremden Mitarbeiter ein „volleinsatzfähiger Softwareentwickler“ werden kann. Für die Schulungen habe man autodidaktische Skripte mit integrierten Kurz-Video-Lösungen und Erklärungen entwickelt.

Umsatz vervierfacht

Das Ganze hat offenbar Erfolg: Der Umsatz 2021 stieg im Vergleich zum Vorjahr um das Vierfache auf 1,06 Millionen Euro. Herzstück der Firma sind die Dozenten, die nicht nur in Deutschland, sondern auch in Wien angesiedelt sind. Früher kamen sie zu den Firmen, heute schulen sie die Teilnehmer von zuhause aus. Der Grund ist die Corona-Pandemie, die Daniel Nergiz und Daniel Schmidt die Reisekosten für ihre Dozenten spart – Geld, das sie für die Akquise neuer Kunden oder für neue Dozenten einsetzen können. Die lassen sich ihre Dienste aber fürstlich bezahlen und sich zudem nur ungern binden. „Wir verkaufen teuer, aber kaufen auch sehr teuer ein“, gibt Daniel Schmidt zu, dass es weder die Weiterbildungen für die Kunden noch die Dienstleistungen der Dozenten für die Qualidy GmbH selbst zum Schnäppchenpreis gibt.

Daniel Schmidt (links) und Daniel Nergiz betreiben die Paderborner Firma Qualidy GmbH. Foto: Dietmar Kemper

Die beiden Geschäftsführer nehmen beileibe nicht jeden Dozenten. Neben dem Fachwissen müsse ein guter Trainer über die Fähigkeit verfügen, schnell das Eis zu brechen und eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Schüler das Gefühl haben, Fehler machen zu dürfen und auch „dumme“ Fragen stellen zu können. „Unterrichten ist Kunst“, findet Daniel Nergiz.

Zwar habe die Corona-Pandemie ihr Geschäftsmodell „befeuert“, aber gleichzeitig die Bilanzen so manches Unternehmen belastet, verweisen die Geschäftsführer, die längst Freunde sind, auch auf die Schattenseite des virusbedingten Ausnahmezustandes. „Unsere Kunden müssen das Geld für unsere Schulungen auch haben“, betonen sie, sind in dem Punkt aber optimistisch. „Der Auftragsbestand für 2022 ist gut“, stellt Daniel Nergiz fest. Kapazitäten für weitere Aufträge haben sie aber schon noch. Vielleicht könnten sie ja sogar Mitarbeiter der Paderborner Stadtverwaltung schulen. Paderborn ist bekanntlich digitale Leitkommune, und mit Hilfe externer Beratung könnte die Digitalisierung (noch) schneller gehen.

Wer Bedarf an Weiterbildung in Sachen IT hat, kann sich telefonisch (017680621580) oder per E-Mail (info@qualidy.de) melden. Übrigens steckt im Firmennamen kein Rechtschreibfehler: Es ist ein Wortspiel aus Quality und Study, wobei das „d“ auf den gemeinsamen Vornamen von Nergiz und Schmidt verweist.

Startseite
ANZEIGE