1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Jetzt beginnt der Kultursommer

  8. >

Jede Menge Programm im Schlosspark und am Paderborner Dom

Jetzt beginnt der Kultursommer

Paderborn (WB). Der Paderborner Kultursommer 2020, den Kulturschaffende und die Stadt in kürzester Zeit ins Leben gerufen haben, richtet sich mit vielen Angeboten auch an Familien und Kinder. Absagen von Ferienprogrammen und zahlreichen Veranstaltungen werfen gerade für Familien die Sommerplanung gehörig durcheinander. Zuhausebleiben statt Wegfahren bekommt aber nun noch einen neuen Reiz, wenn man ins Programm der kommenden Wochen schaut.

Die Kinderrockband Randale eröffnen am Samstag, 18. Juli, den Rocksommer und spielen auf der Bühne im Kulturgarten am Schloss Neuhaus. Los geht es um 14 Uhr. Foto:

Schon an diesem Wochenende startet der Paderborner Kultursommer bei der Schlosspark- und Lippeseegesellschaft am Schloss Neuhaus, wo auf der Lindenallee ein Kulturgarten mit Bühne, Liege- und Sitzplätzen inklusive Platz für den Picknickkorb eingerichtet wird. Der perfekte Ort für den Familienausflug also.

Am Samstag, 18. Juli (14 Uhr), allerdings wird es dort keineswegs ruhig zugehen, denn wenn die Kinderrockband Randale die Bühne entert, geht es sicherlich rockig und bunt zu – genau so, wie Kinder es eben lieben.

Gemeinsames Trommeln

Sonntagmorgen, 19. Juli (11 Uhr), öffnet Christina Seck in diesem Kulturgarten am Schloss ihr Lumpentheater für die Geschichte von Hans im Glück. Sie zaubert dabei nicht nur das Märchen der Gebrüder Grimm aus dem Koffer, sondern erweckt eine ganze Welt zum Leben vor den Augen der staunenden kleinen und großen Zuschauer ab 4 Jahren.

Jules Bunte Bühne (19. Juli und 16. August jeweils um 14 Uhr) bringt in Schloß Neuhaus in zwei verschiedenen Shows ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie mit. Eine Show voller Premieren mit Gesprächen, Musik und mehr von Künstlerinnen und Künstlern der Region.

Am 15. August um 14 Uhr wird es dann obendrein auch noch richtig schön anstrengend: Drumbob kommt erstmals nach Paderborn. Er stellt jedem Gast Trommeln und Sticks zur Verfügung, und dann heißt es: gemeinsam Trommeln.

Übrigens: Beim „Kulturgarten am Schloss“ dürfen die Besucher selbst mitgebrachte Speisen verzehren. Getränke werden auf dem Gelände zum Verkauf angeboten und dürfen daher nicht selbst mitgebracht werden.

Stadtspaziergang mit Erwin Grosche

Libori fehlt natürlich auch Familien ganz besonders. Auf der Kulturbühne am Dom (Garten vorm Haus der Dommusik, Dompropsteigasse 1, Kleiner Domplatz) gibt es allerdings würdigen Ersatz für das ausfallende Kulturprogramm. Auch dort kommen Familien auf ihre Kosten.

Erwin Grosche lädt zusammen mit seinem Cousin Walther und dem Vokalensemble Anis oder Mandel zum stationären Stadtspaziergang (30. Juli bis 2. August, 15 Uhr beziehungsweise 18 Uhr). Matthias Brodowy führt durch das Kultursommer-Varieté mit Künstlern und Künstlerinnen des GOP (31. Juli bis 2. August, verschiedene Uhrzeiten).

Die Veranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung statt, daher steht nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung. Der Eintritt kostet einheitlich 5 Euro, die Karten sind im Vorverkauf erhältlich im Internet unter www.kultursomer.ticket.io beziehungsweise beim Paderborner Ticket-Center am Marienplatz (Tel. 05251/299750) und bei Ticket Direct an der Königsstraße (Tel. 05251/280512).

Mehr Informationen und das komplette Programm zum Paderborner Kultursommer findet man hier.

Startseite