1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Kinder wollen mehr Licht in ihrer Stadt

  8. >

Angst vor »Gruselecken« – gute Kritiken für Spielplätze in Paderbormn

Kinder wollen mehr Licht in ihrer Stadt

Paderborn (WB/pic). Beim Aktionstag zum Weltkindertag am Samstag vor dem Paderborner Rathaus durften Kinder und Jugendliche einmal Dampf ablassen, was ihnen an Paderborn gefällt und was nicht. Die Kritiken fielen für die Stadt gar nicht so schlecht aus.

Die siebenjährige Emma Jünger aus der Paderborner Südstadt gibt ein Interviews: Marina Brüntrup (rechts) vom Kinderbüro stellt zum Weltkindertag Fragen, was der Jugend an Paderborn gefällt und was nicht. Die Kritiken waren gar nicht so schlecht. Foto: Karl Pickhardt

Das beim städtischen Jugendamt angesiedelte Kinderbüro nahm das Motto des Weltkindertages »Kindern eine Stimme geben« ernst, richtete eine Meckerecke ein und zeichnete in Interviews auch auf, was Kinder und Jugendliche über Paderborn zu sagen haben. Marina Brüntrup vom Kinderbüro freute sich schon am Vormittag über mehr als 60 Rückmeldungen. Überwiegend gute Noten geben Paderborner Kinder ihren Spielplätzen, die ausreichend und mit Spielgeräten gut ausgestattet seien.

Andere Kinder wünschen sich mehr Licht in der Stadt. Sie berichten über »Gruselecken« wie zum Beispiel die Zentralstation im Parterre der Königsplätze: Dort würden sich manche nicht allein hintrauen. Und Kinder ärgern sich über Erwachsene, die achtlos Müll wegwerfen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 25. September, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Paderborn.

Startseite