1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Korso mit 90 Autos in Paderborn angemeldet

  8. >

Protest gegen Corona-Maßnahmen für Montagabend geplant

Korso mit 90 Autos in Paderborn angemeldet

Paderborn

2000 Teilnehmer hatten sich vor einer Woche erneut in Paderborn versammelt, um gemeinsam gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Anders als in den Vorwochen war die Versammlung nicht angemeldet gewesen. Trotzdem kamen etliche selbst ernannte „Spaziergänger“ in die Kreisstadt. Nach Angaben der Polizei ist auch für diesen Montag, 7. Februar, kein Demonstrationszug angemeldet worden. Dafür gibt es nun einen angemeldeten Autokorso mit rund 90 Fahrzeugen, bestätigte ein Polizeisprecher.

Tausende Menschen sind in den vergangenen Wochen montags durch die Paderborner Innenstadt gezogen, um gegen die Corona-Schutzmaßnahmen zu demonstrieren. Für Montag, 7. Februar, ist kein „Spaziergang“ angemeldet, sondern ein Autokorso. Foto: Jörn Hannemann

Die Fahrzeuge sammeln sich laut einer Veröffentlichung in einem Social-Media-Kanal ab 17.30 Uhr auf dem Parkplatz Fürstenweg 1003. Um 18 Uhr soll zum Korso gestartet werden. Der Weg soll „mehrfach über den inneren Ring“ führen.

In den vergangenen Wochen war es bei den Demonstrationszügen immer wieder zu Verstößen gekommen, die die Polizei ahndete. Am vergangenen Montag waren es elf Anzeigen, unter anderem wegen Beleidigung und Widerstand. In der Woche davor waren es 30 Verstöße gegen die Maskenpflicht.

Startseite
ANZEIGE