1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Krieg in der Ukraine lässt Einwohnerzahlen Paderborns steigen

  8. >

Bevölkerung wächst weiter

Krieg in der Ukraine lässt Einwohnerzahlen der Stadt Paderborn steigen

Paderborn

Im April sind die Einwohnerzahlen der Bevölkerung mit Hauptwohnsitz in der Stadt Paderborn im Vergleich zum Vormonat gestiegen. 155.881 Menschen haben bis zum 30. April ihren Hauptwohnsitz in Paderborn gemeldet – 363 Personen mehr als im März. Der Abstand zum April 2021 ist mit + 2170 Personen noch größer geworden.

Paderborn von oben. Foto: Jörn Hannemann

Das Bevölkerungswachstum ist auch in diesem Monat fast ausschließlich auf den Zuzug von Flüchtlingen aus der Ukraine zurückzuführen. Während im Februar noch 265 Menschen aus der Ukraine in Paderborn wohnten, waren es Ende März 1330 und Ende April 1741 ukrainische Einwohner.

Die Bevölkerungszahl setzt sich aus 77.878 männlichen Personen (+137) und 77.931 weiblichen Personen (+226) zusammen. Hinzu kommen 1726 Personen mit Nebenwohnsitz in Paderborn, womit sich die wohnberechtigte Bevölkerung im Monat April auf 157.537 Personen beläuft.

Mit 88.485 Personen lebt der größte Teil der Bevölkerung in der Kernstadt Paderborns. Dahinter folgen Schloß Neuhaus mit 27.067 und Elsen mit 16.331 Einwohnern. Die übrige Bevölkerung Paderborns verteilt sich auf die Stadtteile Sande (5840), Marienloh (3257), Wewer (7260), Benhausen (2428), Neuenbeken (2337) und Dahl (2806).

Startseite
ANZEIGE