1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Lange Haftstrafe für zwei Überfälle

  8. >

Landgericht spricht Urteil gegen Paderborner Tankstellen-Räuber mit Softair-Gewehr

Lange Haftstrafe für zwei Überfälle

Paderborn

Am Ende der Urteilsverkündung kleidete Vorsitzender Richter Eric Schülke den Kern der Taten in einen an Klarheit kaum mehr zu übertreffenden Satz: „Auch anderen Menschen sperrt das Jobcenter das Geld, aber die können ja nicht alle eine Tankstelle überfallen.“ Genau das hatte der 38-Jährige getan, und zwar gleich zweimal – und muss dafür für sechs Jahre und drei Monate ins Gefängnis.

Ulrich Pfaff

Das Land- und Amtsgericht Paderborn. Foto: Jörn Hannemann

Wie berichtet, stand der 38-Jährige für zwei Raubüberfälle vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Paderborn, die er im vergangenen November innerhalb von nur vier Tagen begangen hatte. Ziel war jeweils die Shell-Tankstelle in der Warburger Straße, und in seinem Tatmuster folgte der 38-Jährige dem, was der Richter später „eine Blaupause“ nennen sollte: Aus Geldnot habe der Angeklagte die Tankstelle ausgeraubt, „weil es in Detmold früher mehrmals geklappt hatte“. Fakt ist: Der gebürtige Bünder, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis Ende 2019 nach Paderborn gezogen war, hatte eine Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren wegen dreier Tankstellenüberfälle abgesessen, mit Softair-Waffe, maskiert und immerhin zweimal am selben Tatort.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!