1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Libori 2014: Die Reliquien ruhen wieder

  8. >

Viele tausend Gläubige stehen Spalier

Libori 2014: Die Reliquien ruhen wieder

Paderborn (WB/he). Mit einer feierlichen Prozession ist am Dienstagabend das Triduum des Liborifestes zu Ende gegangen.

Beeindruckende Zeremonie: Der Reliquien-Schrein wird auf dem Weg zurück in die Krypta des Hohen Domes zuvor über den Libori-Pottmarkt getragen. Foto: Jörn Hannemann

Die Reliquien des Diözesanpatrons ruhen jetzt nach den kirchlichen Feierlichkeiten wieder in der Krypta das Hohen Doms. Viele tausend Gläubigen standen Spalier, als der Schrein mit den Gebeinen des Heiligen Liborius unter den Klängen des Liboritusches über den Pottmarkt getragen wurde.

Erzbischof Hans-Josef Becker suchte die Nähe der Menschen am Rand des Prozessionsweges: Hier ein freundliches Wort, da ein Kreuz auf der Stirn für die Kinder: Der Paderborner Oberhirte nahm sich viel Zeit.

Mehr zu Libori 2014 lesen Sie im WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT.

Startseite
ANZEIGE