1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Libori in Paderborn: Die Fahnen am Domturm sind gehisst

  8. >

Viele Höhepunkte am ersten Wochenende des Volksfestes

Libori in Paderborn: Die Fahnen am Domturm sind gehisst

Paderborn

Es ist das weithin sichtbare Startsignal für Libori: Wenn in 76 Metern Höhe die Fahnen am Turm des Hohen Doms gehisst werden, kann Paderborns Fest losgehen!

Von Jörn Hannemann und Ingo Schmitz

Die Libori-Fahnen am Domturm künden davon, dass in Paderborn wieder das beliebte Fest gefeiert wird.  Foto: Jörn Hannemann

 Am Freitagnachmittag kam eine Fahne nach der anderen aus den Fenstern der Domspitze zum Vorschein, traditionell gehisst von Mitgliedern der Domgilde und Robert Lauströer, Hausmeister des Doms. Die Farben der Fahnen sind übrigens ebenso wenig Zufall wie ihre Anordnung am Domturm.

Die gelb-weißen Fahnen sind die Farben des Vatikans und hängen in Richtung des Bischofshauses. Die rot-gelben Banner sind Paderborns Stadtfarben und hängen Richtung Rathaus. Die rot-weißen und blau-weißen Fahnen sind traditionelle Kirchenfarben.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Libori bietet eine Vielzahl an Programmpunkten. Hier ein kleiner Einblick, was allein an diesem Wochenende geboten wird. Am Samstag beginnt um 14 Uhr das Läuten der Kirchenglocken in der Stadt, um 15 Uhr beginnt die Pontifikalvesper im Dom. Am Samstag hat der Pottmarkt von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Am Sonntag geht das Markttreiben nach der Prozession um 11 Uhr los. Diese Zeiten gelten auch für den Magdalenenmarkt im Schatten des Doms. Das bunte Kirmestreiben auf dem Liboriberg beginnt am Samstag um 14 sowie am Sonntag um 11 Uhr. Der Plaza Europa am Kamp (Theo) übernimmt in diesem Jahr ein wenig die Rolle der Almhütte, auf die verzichtet werden muss. Geboten werden kulinarische Köstlichkeiten jeweils ab 13 Uhr.

Die geplante Überdachung des Areals konnte allerdings nicht wie vorgesehen umgesetzt werden. Nach Angaben der Verantwortlichen Karl-Heinz Militzer und Mario Voss sei der Zeltverleiher vor einer Woche von dem Auftrag zurückgetreten, weil ihm die Arbeiter für den Zeltaufbau fehlten. Die intensive Suche nach einer Alternative sei so kurzfristig nicht erfolgreich verlaufen, berichteten die Gastronomen. Es konnten aber einige Pagoden-Zelte organisiert werden. Am Kulturbrunnen tritt am Samstag, 21 Uhr, DSDS-Gewinner Thomas Godoj auf. Die Lenz-Bühne wird am Samstag ab 19 Uhr von German Scotch gerockt. Sonntag, 19 Uhr, ist dort Lothar Pohlschmidt zu erleben. Auf dem Franz-Stock-Platz tritt am Samstag ab 19 Uhr die Band Megaton (Rock und Punk) auf. Einen Tag später steht dort The Picturebooks (Blues-Rock). Die Partyband Crossfader ist am Samstag, 19 Uhr, auf der Laffontien-Bühne zu sehen. Die Capitol-Bühne präsentiert am Samstag Kixx sowie am Sonntag Queen Legend jeweils um 20 Uhr.

Startseite
ANZEIGE