1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Dahler erinnern an ein Verbrechen aus der NS-Zeit

  8. >

Stele für ermordeten polnischen Zwangsarbeiter

Dahler erinnern an ein Verbrechen aus der NS-Zeit

Paderborn-Dahl

An ein besonders abscheuliches Verbrechen des nationalsozialistischen Terror-Regimes erinnert jetzt eine Stele nebst erklärender Gedenktafel am Kunst- und Skulpturenpark Eggeringhäuser Weg beim Dahler Ortseingang.

Von Peter Lakebrink

Bei der Einweihung von Stele und Gedenktafel (von links): Antonius Koch, Marie-Luise Reinicke, stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Kramm, stellvertretender Landrat Jörg Schlüter. Foto: Peter Lakebrink

Der Dahler Heimat- und Kulturverein um seinen Vorsitzenden Antonius Koch will an das grausame Schicksal des polnischen Zwangsarbeiters Piotr Pichocinski erinnern, der ungefähr an dieser Stelle am 8. Januar 1942 im Alter von 23 Jahren durch SS und Gestapo erhängt wurde, nachdem er seit Januar 1941 zunächst in unterschiedlichen Gefängnissen in Paderborn und Bielefeld inhaftiert und vermutlich brutalen Vernehmungen ausgesetzt worden war.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE