1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Liebeschaos auf der Reeperbahn

  8. >

Freichlichtbühne Schloß Neuhaus feiert Premiere mit »Heiße Ecke«

Liebeschaos auf der Reeperbahn

Paderborn (WB). Verflossen, in die Jahre gekommen oder gerade erst aufkeimend – die Liebe kennt zahlreiche Gesichter. 27 von ihnen zeigten sich am Freitag bei der Premiere des St.-Pauli-Stücks »Heiße Ecke« in der Neuhäuser Freilichtbühne.

Isabella Wünnerke

St.-Pauli-Flair in Paderborn: Mit schauspielerischer Finesse, emotionsgeladenen Liedern und jeder Menge schillernder Persönlichkeiten überzeugte das Ensemble der »Heißen Ecke« das Neuhäuser Publikum sichtlich. Foto: Isabella Wünnerke

Sichtlich gerührt lauschten die Zuschauer am Freitag dem finalen Lied des Abends »Reeperbahn«, mit dem sich das Ensemble der Freilichtbühne nach zweistündigem Auf und Ab der Gefühle vom Neuhäuser Publikum verabschiedete. Während viele die Hamburger Vergnügungsmeile mit oberflächlichen Flirts, ausschweifenden Alkoholexzessen und schrillen Shows verbinden, gelang es den Darstellern, den nüchternen Kern des schillernden Durcheinanders zu trennen. Wenig pompös erschien in diesem Zusammenhang bereits die Imbissbude »Heiße Ecke«, die kurzerhand zum Austragungsort zahlreicher Romanzen wurde.

Alte Liebe rostet nicht

Dass alte Liebe nur selten rostet, stellten Lotte und Günther, dargestellt von Alexandra Ecke und Oliver Peters, unter Beweis. Als biedere Hausfrau las Lotte ihrem Günther in aller Regelmäßigkeit die Leviten. Dieser entzog sich von Mal zu Mal den Fängen seiner Gattin und fand doch immer wieder zu ihr zurück. Durch ihre überzeugende Darbietung verhalf Alexandra Ecke ihrem Charakter Lotte zu einer der tragenden Figuren des Stücks.

Neben der geballten Mischung aus Nordlichtern stach vor allem das bayrische Paar Rosi und Seppel, verkörpert durch Sylvana Kayser und Thomas Leonard, nicht zuletzt durch rustikalen Charme und mit überzeugendem Dialekt hervor.

Heimliche Stars

Überzeugt hat überdies Tjark Nitsche in der Rolle der Gloria. Auf High-Heels bewegte sich der Schauspieler galant inmitten seiner weiblichen Kollegen.

Als Engel von St. Pauli wurde Elke, dargestellt von Hannah Blum, zum heimlichen Star des Abends. Mit ihrer Gesangsdarbietung verlieh sie der zaghaft aufkeimenden Liebe von Lisa und Lars, gespielt von Sabrina Ecke und Vladyslav Dyachuk, den nötigen Zauber.

Auch wenn gesanglich nicht jeder Darsteller vollends glänzen konnte, ergänzte sich das harmonische Ensemble gut. Die »Heiße Ecke« lebte jedoch insgeheim von seinen Stars, die dem Stück wahrlich einheizten.

Startseite