1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Lindner: „Ich bin nicht der Finanzminister der FDP“

  8. >

Der FDP-Bundesvorsitzende im Interview über Ukraine-Krieg und NRW-Landtagswahl

Lindner: „Ich bin nicht der Finanzminister der FDP“

Paderborn

Christian Lindner (43) ist Bundesfinanzminister und FDP-Bundesvorsitzender. Am Rande des Wahlkampfs in Paderborn hat er sich Zeit für ein Gespräch genommen.

Von Ulrich Windolph und Andreas Schnadwinkel

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) am Mittwoch beim Interview in Paderborn. Foto: Oliver Schwabe

Beim Blick auf die Umfragen für die Landtagswahlen in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und die Sonntagsfrage im Bund: Warum bekommt die Ampel-Koalition der FDP nicht so gut?
Christian Lindner: Die Ampel-Koalition ist nicht un­ser politischer Wunschtraum gewesen, sondern Ausdruck unserer staatspolitischen Verantwortung. Sie wurde gebildet, nachdem sich insbesondere die CSU im Bund als nicht regierungsfähig und nicht regierungswillig erwiesen hatte. Die Wahlprogramme von SPD, Grünen und FDP waren sehr unterschiedlich. Dennoch erbringen wir den Beweis, dass Deutschland nicht nach links driftet, sondern aus der Mitte heraus regiert wird. Hier macht die FDP den Unterschied. Es gibt keine Steuererhöhungen, sondern im Gegenteil Steuerentlastungen. Wir sind in der Corona-Politik den Weg zurück in Richtung Normalität gegangen – trotz großer Widerstände. Wir wollen im nächsten Jahr zur Schuldenbremse zurückkehren und stärken die Bundeswehr mit einem Sondervermögen. Die Handschrift der FDP ist deutlich erkennbar.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE