1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Lunapark nein, Freizeitpark ja

  8. >

Schausteller wollen ihre Karussells und Buden neun Tage lang auf dem Paderborner Maspernplatz öffnen

Lunapark nein, Freizeitpark ja

Paderborn

Der Paderborner Einzelhandel sieht Licht am Ende des Tunnels. Auch ohne Termin ist Einkaufen neuerdings wieder möglich. Aber was ist mit den Schaustellern? Die wünschen sich zumindest wieder einen temporären Freizeitpark, und dafür gaben die Mitglieder des Ausschusses für Märkte und Feuerwehr grünes Licht.

Dietmar Kemper

Als Ersatz für den abgesagten Lunapark soll es in diesem Jahr eine Neuauflage des Freizeitparks „Tivoli“ geben – diesmal jedoch auf dem Maspernplatz. Foto: Jörn Hannemann

Gleichzeitig folgten sie am Dienstag der Empfehlung der Verwaltung, den für die Zeit vom 17. bis 25. April vorgesehenen Lunapark abzusagen. Weiter abzuwarten ergäbe keinen Sinn, betonte Marktmeister Matthias Amediek in der Sitzung am Dienstag. Auch die neue Coronaschutzverordnung lasse Volksfeste noch nicht zu. Dementsprechend hätten Kommunen wie der Nachbar Bielefeld Veranstaltungen wie den Leinewebermarkt bereits abgesagt. Bezogen auf den Lunapark sehe der Schaustellerverein Paderborn die Situation so wie die Verwaltung, wünsche sich aber im Gegenzug einen temporären Freizeitpark, erläuterte Amediek.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!