1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Mann bei Unfall schwer verletzt – OP-Schwester leistet erste Hilfe

  8. >

Großer Einsatz der Feuerwehr in Paderborn am Freitagnachmittag

Mann bei Unfall schwer verletzt – OP-Schwester leistet erste Hilfe

Paderborn (WB). Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Laster ist am Freitag in Paderborn ein Mann schwer verletzt. Eine zufällig anwesende OP-Schwester habe umgehend Erste Hilfe geleistet, berichtet die Feuerwehr Paderborn.

Das Auto wurde durch den Aufprall in den Graben geschleudert. Foto: Feuerwehr Paderborn

Der Verkehrsunfall geschah gegen 14.35 Uhr im Kreuzungsbereich der Borchener Straße und dem Roener Weg. Die Ursache sei noch ungeklärt.

Der Autofahrer wollte aus dem Feldweg stadteinwärts in die Borchener Straße einbiegen. Dabei kam es zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen. Der PKW wurde durch den Aufprall des stadtauswärtsfahrenden Sattelzugs in den gegenüberliegenden Straßengraben geschleudert.

Der schwer verletzte Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Die OP-Schwester leistete Erste Hilfe. Nach seinem Eintreffen setzte der Rettungsdienst die Erstversorgung fort.

Parallel dazu wurde durch die Feuerwehr der Stadt Paderborn eine technische Rettung des Patienten vorbereitet und der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt. Nachdem beide Türen auf der Fahrerseite mit einem hydraulischen Spreizgerät entfernt wurden, konnte der Fahrer mit Hilfe eines sogenannten Spineboards aus dem Fahrzeug gerettet und im Rettungswagen weiterversorgt werden.

Der Rettungsdienst transportierte den Fahrer unter Begleitung eines Notarztes in ein Paderborner Krankenhaus. Der Fahrer des Sattelzuges wurde nicht verletzt.

Es bildete sich zwischen dem Frankfurter Weg und der Halberstädter Straße schnell ein langer Stau, den die Polizei ableitete.

An diesem Einsatz, der rund eine Stunde dauerte, waren die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Süd mit mehreren Fahrzeugen beteiligt. Zudem wurde der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Paderborn alarmiert. Insgesamt waren 17 Einsatzkräfte tätig. Die verwaiste Feuer- und Rettungswache Süd wurde in der Zeit durch die ehrenamtlich Einheit Stadtmitte besetzt.

Startseite