1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Mehr als nur Pötte: Der Libori-Pottmarkt ist legendär

  8. >

140 Stände begeistern die Besucher mit ihrer Vielfalt

Mehr als nur Pötte: Der Libori-Pottmarkt ist legendär

Paderborn

Von der Decke hängt weißer Schnee, in der ersten Reihe stehen Krippenfiguren und von oben baumeln Christbaumkugeln mit Engels- und Sternmotiven. Es riecht nach Holz und fast könnte man in Weihnachtsstimmung verfallen. Aber nur fast, denn draußen sind es 30 Grad und wir haben Ende Juli. Durch die Glockenklänge des Doms wird man zurückgeholt in die Gegenwart: Wir befinden uns auf dem legendären Paderborner Libori-Pottmarkt.

Von Katharina Freise

Ewald Böggemann verkauft das ganze Jahr über handgeschnitzte, weihnachtliche Figuren, selbst bei 30 Grad im Sommer. Hier präsentiert er Kerstin, Birthe und Klaus Lemper eine Figur vom Heiligen Liborius. Die Familie, die zu Libori nach Paderborn gekommen ist, wohnt passenderweise nahe der Liboristraße in Münster. Foto: Jörn Hannemann

Der Stand von Böggemann ist einer von 140 weiteren Buden rund um die Paderborner Bischofskirche. Zu sehen gibt es vieles und zu kaufen fast alles: von klassischen Haushaltsartikeln wie Bürsten, Schwämme, Putzmittel bis hin zu Töpfen, Pfannen auch Schürzen, Kittel, Socken, Gemüsehobel und Gardinen. Aber auch überraschende Artikel wie Sammler-Badeenten, Tontiere, Lama-Kuscheltiere, Teddys verpackt als Geschenkset oder auch Mülltonnendeckel, die Gerüche und Maden fernhalten sollen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE