1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Mehrheit der Schüler mit der Bildungspolitik unzufrieden

  8. >

Umfrage der Universität Paderborn unter Abiturienten wirft Fragen zum Distanzunterricht auf

Mehrheit der Schüler mit der Bildungspolitik unzufrieden

Paderborn

Wissenschaftler der Universität Paderborn haben Abiturienten des Corona-Jahrgangs 2021 im Rahmen einer bundesweiten Umfrage zu Belastungen und Herausforderungen durch die Distanzlehre befragt. Insgesamt wurden im Juni 7500 Schüler befragt. Die Ergebnisse deuten auf schlechte Medienkompetenzen der Lehrkräfte und mangelndes Vertrauen in die Politik hin.

Von Paul Edgar Fels

Viele Klassenräume blieben zuletzt wegen Corona leer. Die Schüler lernten zu Hause im Distanzunterricht. Foto:

Die Mehrheit der Befragten verbrachte das Schuljahr in Distanz- oder Wechselunterricht. Aussagen der Schüler legten dabei nahe, dass Phasen des Wechselunterrichts, in denen die Hälfte der Lerngruppen in Präsenz und die andere Hälfte auf Distanz beschult wurden, als belastender erlebt wurden als Phasen, in denen die ganze Lerngruppe im Distanzunterricht unterrichtet wurde. „Der Distanzunterricht war kein großes Problem. Aber durch den Wechselunterricht ist teilweise viel Zeit verloren gegangen, da oft alles zweimal unterrichtet worden ist, nämlich je einmal pro Kurshälfte“, sagte ein Schüler.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!