1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Mindestens 40 demolierte Autos in Paderborn: 37-Jähriger stellt sich

  8. >

20.000 Euro Sachschaden – Mann macht nach Polizeiangaben einen verwirrten Eindruck – weiterer Fall

Mindestens 40 demolierte Autos in Paderborn: 37-Jähriger stellt sich

Paderborn

Vermutlich mit Bierflaschen sind in der Nacht zu Mittwoch in Paderborn Dutzende Autoscheiben eingeschlagen und zerkratzt worden. Ein 37-Jähriger habe sich im Laufe des Tages in der Polizeiwache an der Riemekestraße gestellt, teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit.

wn

Die von der Polizei zur Verfügung gestellte Fotocollage zeigt beschädigte Fahrzeuge und ein mutmaßliches Tatwerkzeug. Foto: Polizei Paderborn

Der Verdächtige habe angegeben, für die Taten „reichlich Bierflaschen mitgenommen und reihenweise Autoscheiben eingeschlagen oder Kratzer auf die Scheiben aufgebracht“ zu haben. Er habe erreichen wollen, einem Richter vorgeführt zu werden. Nach Angaben der Polizei machte der Mann einen verwirrten Eindruck. Der Tatverdächtige sei den Beamten bekannt. Er kam in eine psychiatrische Klinik.

Etwa 40 Autos wurden den Angaben zufolge beschädigt. An mehreren Tatorten fand die Polizei außer den Scherben der Autoscheiben zerbrochene Flaschen. Zudem wurden mehrere Außenspiegel abgebrochen oder umgeknickt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 20.000 Euro.

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen, die den Täter bei den Sachbeschädigungen beobachtet haben. Hinweise nimmt sie unter Telefon 05251/3060 entgegen.

Autos mit eingeschlagenen Autoscheiben standen an der Hermannstraße, am Tegelweg, der Hillebrandstraße, am Greiteler Weg, am Querweg, an der Winfriedstraße und der Fürstenbergstraße. Am Rolandsweg wurden die Seitenscheiben von mindestens vier Autos zerkratzt. Im Bereich Schleswiger Weg waren rund 20 Autos betroffen.

Weiterer Fall

Bereits gegen 7 Uhr hatte sich laut Polizei ein Mann gestellt, der am frühen Mittwochmorgen an der Wollmarktstraße die Außenspiegel von mehreren Autos abgetreten und einige Müllcontainer beschädigt hatte. Der Sachschaden liegt hier bei rund 3000 Euro. Der 25-Jährige hatte sich anschließend beim Rettungsdienst gemeldet und nahe der Wache auf die Polizei gewartet. Er gab die Beschädigungen zu. Noch am Vormittag kam der Mann in eine psychiatrische Klinik.

Startseite