1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Nach dem Tornado: Paderbornerin päppelt Eichhörnchen auf

  8. >

Marina Nigro-Mertens pflegt im Auftrag des Tierheims zwei Fundtiere

Nach dem Tornado: Paderbornerin päppelt Eichhörnchen auf

Paderborn

Was für ein Auftritt: Mit einem Feuerwehrauto sind Rettungskräfte vergangene Woche mit einem Eichhörnchen-Baby bei Marina Ni­gro-Mertens in Elsen vorgefahren, erzählt die 54-Jährige. Das nur wenige Wochen alte Nagetier ist ein mutmaßliches Opfer des Tornados in Paderborn.

Von Rajkumar Mukherjee

Marina Nigro-Mertens betreibt seit einigen Jahren eine Pflegestelle für Eichhörnchen. Foto: Jörn Hannemann

So wie auch ein älteres mit dem Kosenamen Garfield. Beide Knopfaugen und weitere Tiere päppelt Nigro-Mertens derzeit wieder auf. Mit drei Monaten sollen die Eichhörnchen ausgewildert werden. „Sie sind und bleiben Wildtiere“, sagt Nigro-Mertens.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE