1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Neue Brücke für Fußgänger und Radler über die Pader

  8. >

Zwischen Hans-Humpert-Straße und Ottilienquelle 

Neue Brücke für Fußgänger und Radler über die Pader

Paderborn

Die Geh- und Radwegbrücke über die Pader zwischen der Hans-Humpert-Straße und der Ottilienquelle wird neu gebaut. Das Bauwerk wurde 1959/1960 vom Technischen Hilfswerk als Stahl-/Holzkonstruktion auf Fundamenten an den Ufern und im Flusslauf angeordneten Holzrammpfählen als Provisorium errichtet. 

Die Geh- und Radwegbrücke über die Pader zwischen der Hans-Humpert-Straße und der Ottilienquelle wird neu gebaut.   Foto: Stadt Paderborn

Im Zuge der Brückenprüfungen in Paderborn wurden größere Schädigungen an Holzbohlen und starke Korrosion an den Stahlträgern und Verbindungsmitteln festgestellt, die die gesamte tragende Konstruktion betreffen.

Diese Schäden seien so umfangreich, dass ein Ersatzneubau der Brücke wirtschaftlicher sei, als diese aufwendig zu sanieren, teilt die Stadt Paderborn mit.

Die Brückenbauarbeiten zum Ersatzneubau beginnen den weiteren Angaben zufolge voraussichtlich am Montag, 18. Juli. Die Stadt geht davon aus, dass diese bis November/Dezember 2022 dauern werden. Fußgänger und Radfahrer könnten während der Bauphase den Fürstenweg nutzen, rät die Stadt.

Für den Ersatzneubau der Rad- und Fußwegbrücke über die Pader wurde bei der Landesregierung ein Förderantrag gestellt. "Bei Baumaßnahmen lassen sich Beeinträchtigungen für die Anliegenden und Verkehrsteilnehmenden leider nicht vermeiden", wirbt die Stadt um Verständnis, die sich um einen möglichst reibungslosen Bauablauf bemüht und alle Bürger um Verständnis für die entstehenden Einschränkungen bittet. 

Startseite
ANZEIGE