1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Neue Fahrradparkplätze am Abdinghof

  8. >

Umgestaltung der Fläche an Paderborner Verwaltung geht zu Lasten der Autos

Neue Fahrradparkplätze am Abdinghof

Paderborn (WB/itz). Vor der Stadtverwaltung am Abdinghof tut sich was: Vier Behindertenparkplätze sind ausgewiesen worden. Das löst nicht nur Begeisterung bei Autofahrern aus.

Am Abdinghof sind die Behindertenparkplätze verlagert worden. Auf den frei werdenden Flächen stehen künftig Bügel, an denen Fahrräder festgeschlossen werden können. Foto: Ingo Schmitz

Einige beklagen, dass es nun noch schwieriger wird, hier einen Parkplatz zu finden. Auf Anfrage erklärte Stadtsprecher Jens Reinhardt, dass diese Behindertenparkplätze nur verlagert worden seien. Auf den bisherigen Behindertenparkplätzen werden 30 Fahrradstellplätze eingerichtet.

Damit will die Stadt am Eingang zum Paderquellgebiet und zum Marienplatz ihr Image als fahrradfreundliche Stadt aufpolieren. Übrigens: Wer sein Auto auf einem Behindertenparkplatz abstellt, muss mit einem 35-Euro-Knöllchen rechnen. Die Stadt empfiehlt Autofahrern die Tiefgarage unter den Königsplätzen.

Startseite