1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Neue Ladesäulen in allen Paderborner Stadtteilen

  8. >

ASP baut das Netz für E-Fahrzeuge aus

Neue Ladesäulen in allen Paderborner Stadtteilen

Paderborn

Der für die Parkraumbewirtschaftung zuständige Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb (ASP) hat weitere E-Ladesäulen im Paderborner Stadtgebiet installiert und in Betrieb genommen. „Bei der Verteilung der Energiespender wurden alle Stadtteile berücksichtigt“, heißt es in einer Pressemitteilung des ASP.

Der ASP baut das Ladenetz für E-Fahrzeuge in allen Paderborner Stadtteilen weiter aus  - Mathias Henrichs, Bereichsleiter Parken,  an der neuen Station in Sennelager. Foto: ASP

Bereits in dem Ladeinfrastrukturkonzept aus dem Jahr 2019 war angeregt worden, die Paderborner Stadtteile mit einer Art Grundversorgung von Ladesäulen zu berücksichtigen.

Mathias Henrichs, Bereichsleiter Parken beim ASP, erläutert: „Bislang haben wir vor allem in der Kernstadt und in den Parkhäusern Ladesäulen installiert. Uns war es wichtig, dass auch die Bürger  der umliegenden Stadtteile die Möglichkeit bekommen, ein E-Auto vor Ort wieder aufzuladen. Ich freue mich, dass wir jetzt ganz Paderborn mit öffentlichen Ladesäulen abdecken“.

Säulen mit je zwei Ladepunkten a 22 kW Ladeleistung

So wurden Elsen, Wewer, Dahl, Neuenbeken, Marienloh, Sande, Sennelager, Schloss Neuhaus und Benhausen mit jeweils einer Ladesäule mit je zwei Ladepunkten a 22 kW Ladeleistung ausgestattet. „Stadtnäher haben wir auch noch eine neue Station am Turnplatz in der Südstadt und eine in der Stadtheide installiert“, so Henrichs weiter.

Die neuen Ladesäulen für E-Fahrzeuge sind mit allen gängigen Bezahlsystemen einschließlich EC-Karte ausgestattet.

Die einzelnen Standorte können auf der Internetseite des ASP abgerufen werden: www.asp-paderborn.de

Startseite
ANZEIGE