1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Norbert Klink holt Vogel herunter

  8. >

Fünf Anwärter liefern sich einen spannenden Wettstreit in Sennelager

Norbert Klink holt Vogel herunter

Paderborn-Sennelager (WB/mobl). Fünf Männer, ein Ziel: »Einer von uns soll Schützenkönig werden!« Das hatte sich in Sennelager ein Freundeskreis vorgenommen, und so entwickelte sich am Freitagabend ein spannendes Schießen. Mit dem 119. Schuss hatte schließlich Norbert Klink (60) das glückliche Ende für sich: Er wurde neuer Schützenkönig, seine Mitstreiter gehören allesamt dem neuen Hofstaat an.

Norbert Klink heißt der neue König der St-Hubertus-Schützenbruderschaft Sennelager. Der 60-Jährige wählte seine Lebensgefährtin Monika Koch zur Königin. Foto: Meike Oblau

Zur Königin erkor der neue Regent seine Lebensgefährtin Monika Koch (65). Die Königsresidenz steht an der Johannes-Wecker-Straße. Der neue König ist stellvertretender Zugführer der dritten Kompanie der St.-Hubertus-Bruderschaft und arbeitet als Kranführer bei der Firma Benteler.

Zum Hofstaat gehören Dietmar und Claudia Matalla, Sven und Corinna Matalla, Udo und Sylke Brühl sowie Werner und Bernadette Prus. Ermittelt wurden unter der Vogelstange auch die Prinzen: Alexander Renz holte mit dem 12. Schuss das Zepter herunter, Ingo Mersch wurde Apfelprinz (19. Schuss) und Grahame Henry Kronprinz (58. Schuss).

Am Sonntag holten die Schützen ihren neuen Hofstaat von der Königsresidenz ab und zogen gemeinsam in einem festlichen Marsch zum Schützenplatz. Abends stand ein rauschender Festball auf dem Programm.

Heute geht das viertägige Schützenfest in Sennelager zu Ende. Um 8.30 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche St. Michael statt, nach dem Antreten auf dem Festplatz beginnt dann das Schützenfrühstück mit dem Empfang der Ehrengäste und der Proklamation des Jungschützenkönigs sowie weiteren Ehrungen. Ein DJ sorgt später für die passende Musik, um bei freiem Eintritt nochmals zusammen zu feiern.

Startseite