1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Oktober-Programm in der Paderborner Kaiserpfalz

  8. >

LWL-Museum bietet neben Herbstferien-Aktionen viele Führungen an

Oktober-Programm in der Paderborner Kaiserpfalz

Paderborn

Das LWL-Museum in der Kaiserpfalz in Paderborn hat jetzt das Oktober-Programm veröffentlicht. Besonders in den Herbstferien wird demnach viel geboten. Und wer bislang die aktuelle Sonderausstellung „Stein auf Stein – Großkirchen im Miniaturformat“ noch nicht gesehen hat, bekommt bis zum 1. November dazu Gelegenheit. Aufgrund der Nachfrage wurde die Schau verlängert.

Die Sonderausstellung  „Stein auf Stein“ in der Kaiserpfalz Paderborn wurde verlängert. Bei Führungen im Oktober kann man sich auch diese beeindruckende Version des Kölner Doms anschauen. Foto: Oliver Schwabe

Das kostenlose Herbstferienprogramm steht unter dem Motto „Ist ja wieder typisch?!“. 10- bis 14-Jährige können daran  am  Mittwoch, 5. Oktober,  und am Donnerstag in der darauffolgenden Woche (13. Oktober) jeweils in der Zeit  von 11 bis 15 Uhr teilnehmen. So können sie, wie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mitteilt, bei einem  Museumsrundgang entdecken, wie die Paderborner vor 1200 Jahren mit Eigenem und Fremdem kreativ umgingen. Im Anschluss fertigen sie aus Leder eine eigene Gürteltasche, wie sie Germanen sicher gut gefallen hätte.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Kulturrucksack NRW angeboten und ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum 30. September unter kreis-paderborn.de/kulturrucksack möglich.

Samstags die Führung „Stein auf Stein“

Abseits der Ferienpfade steht laut der Mitteilung des LWL jeden Samstag im Oktober um 14 Uhr und am Montag,  31. Oktober, um 15 Uhr die Führung „Stein auf Stein“ für Erwachsene und Jugendliche auf dem Programm. Bei dem Rundgang durch die Sonderausstellung präsentieren sich den Besuchern bedeutende Kirchgengebäude aus ganz Europa im Miniaturformat. 

Am Sonntag, 2. und 30. Oktober, 15 Uhr, können sich die Teilnehmer der Führung „Sagenhafte Quellen“ in den Quellkeller des LWL-Museums in der Kaiserpfalz führen lassen, wo sie der Bedeutung der Pader und ihrer Sagenwelt auf den Grund gehen. Das Programm eignet sich für Familien mit Kindern ab acht Jahren.

Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren geht es am Montag,  3. Oktober, 15 Uhr, bei einer Führung durch „Die Paderborner Königspfalzen“. 

Archäologischer Rundgang

Zum archäologischen Rundgang am Abend lädt das LWL-Museum in der Kaiserpfalz am Mittwoch, 5. Oktober,  17 Uhr. Auf einer Zeitreise durch die Vergangenheit geht es für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren zu den Originalschauplätzen der Paderborner Stadtgeschichte. Bei der monatlich wiederkehrenden Führung lernen die Teilnehmenden Paderborn von einer neuen Seite kennen. Treffpunkt ist der Museumseingang.

Für Familien mit Kindern ab acht Jahren heißt es am Sonntag, 9. Oktober, 15 Uhr: „Weg mit dem faden Brei!“. Die Mitmach-Führung beantwortet Fragen wie: Was kam bei königlichen Empfängen in der Pfalz auf den Tisch? Gab es Tischsitten und Benimmregeln? Und welche Gewürze verfeinerten damals bereits die Speisen der Paderborner?

Workshops

Am Samstag, 15. Oktober, erproben Kinder von 11 Uhr bis 16 Uhr beim Workshop „Vom Stein zum Roboter. Vergangenheit trifft Zukunft“ mittelalterliche Bautechniken, lernen Tipps und Tricks im Modellbau und bauen gemeinsam ein Modell der ersten Kirche Paderborns mit Klemmbausteinen zur aktuellen Sonderausstellung. Dann geht es zu den Robotern ins Heinz-Nixdorf-Museum. Hier lernen sie gegenwärtige und zukunftsorientierte Technik kennen und können einen Roboter mit der Lego-Serie „WeDo“ bauen und programmieren. Die Kosten betragen 20 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist noch bis Dienstag,  11. Oktober, per E-Mail an [email protected] oder unter Tel.  05251/306661 möglich.

Die Führung „Dagegen ist (k)ein Kraut gewachsen“ bringt am Sonntag, 16. Oktober, 15 Uhr, die Besucher zuerst zu den karolingischen Hochbeeten des Museums. Karl der Große legte fest, was in den Gärten der Pfalzen und Gutshöfe wachsen sollte. Ob würziges Küchenkraut oder bittere Arznei – die Pflanzen der neu angelegten Hochbeete verraten hier ihr duftendes Geheimnis. Danach werden wohltuende Salben und Pfefferminzpastillen hergestellt.

Am Sonntag, 23. Oktober, bietet das LWL-Museum von 11 bis 13 Uhr einen Workshop für Kinder von 6 bis 10 Jahren an. In dem Klemmbaustein-Workshop wird Geschichte greifbar. Die Kinder erkunden, wie Karl der Große wohnte und lebte. Dann haben sie die Möglichkeit, ihre eigene Pfalz aus Klemmbausteinen zum Mitnehmen zu bauen. Für den Workshop liegen die Kosten bei 10 Euro, eine Anmeldung ist per E-Mail an [email protected] oder Tel. 05251/105110 möglich.

Besucher können am Sonntag, 23. Oktober, 15 Uhr, bei der Führung „Zwischen Reich und Kirche“ mehr über Bischof Meinwerk, einen der bedeutendsten Reichsbischöfe des Hochmittelalters, lernen.  Das Programm eignet sich für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren.

Alle Führungen sind kostenlos. Zu zahlen ist nur der Museumseintritt, für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre ist der Eintritt frei. Das LWL-Museum in der Kaiserpfalz ist an allen Feiertagen geöffnet, auch wenn diese auf einen Montag fallen.

Startseite
ANZEIGE