1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborner Erzbischof: Weihnachtsbotschaft gilt auch in Corona-Zeiten

  8. >

Hans-Josef Becker: „Unsere Türen stehen für jede und jeden offen“

Paderborner Erzbischof: Weihnachtsbotschaft gilt auch in Corona-Zeiten

Paderborn (epd)

Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker ruft zur Weihnachtszeit in der Corona-Pandemie dazu auf, das Feld nicht Vereinsamung, Not, Sorge und Trostlosigkeit zu überlassen. Die Menschen sollten sich in einer großen Gemeinschaft aufgehoben wissen, beispielsweise in Familien, Freundeskreisen oder auch in Kirchengemeinden, sagte Becker am Dienstag in Paderborn.

wn

Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker. Foto: Besim Mazhiqi/Erzbistum Paderborn

Zwar fehle wegen der Pandemie an Weihnachten viel Schönes wie Kontakte, Gemeinschaft, Familie und festliche Gottesdienste. Trotzdem bleibe das weihnachtliche Festgeheimnis immer eine Ermutigung, unterstrich Becker.

Die frohe Botschaft, dass Gottes Sohn in diese Welt gekommen sei, gelte auch in einer Krise wie der aktuellen Corona-Pandemie, betonte der Paderborner Erzbischof. Er sei dankbar, dass die Kirche während der Corona-Pandemie bei den Menschen sei. Die Kirche sei weiterhin da, wo sie von Menschen gebraucht werde - nicht nur durch das Angebot von Gottesdiensten, erklärte Becker. Es gehe um das Leben und die Weitergabe des Glaubens in Kindertagesstätten und Schulen, in Gemeinden, Kranken- und Altenpflege und im karitativen Dienst am Nächsten.

Besonders in der aktuellen Corona-Zeit müsse Kirche bereit sein, Menschen zu begleiten und ihnen mit Antworten beizustehen, erklärte Becker weiter: „Unsere Türen stehen für jede und jeden offen, der Gemeinschaft sucht, besonders auch Gemeinschaft mit Gott.“ In der Kirche seien alle willkommen. „Das war so und das wird so bleiben“, betonte der Erzbischof.

Startseite