1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborner Extremschwimmer  zieht es in den Indischen Ozean

  8. >

André Wiersig will wieder eine Strecke von mehr als 50 Kilometern zurücklegen

Paderborner Extremschwimmer  zieht es in den Indischen Ozean

Paderborn

Der Paderborner Schwimmer André Wiersig, der im August als erster Mensch vom Festland nach Helgoland schwamm, widmet sein nächstes Abenteuer dem nachhaltigen Tourismus auf den Seychellen.

Der Paderborner Extremschwimmer André Wiersig ist Botschafter für die Deutsche Meeresstiftung. Foto: Dennis Daletzki

Zu diesem Zweck wird der 49-Jährige im Indischen Ozean erneut eine Strecke von mehr als 50 Kilometern in Angriff nehmen. Er plant, noch im April von der Hauptinsel Mahé zum Eiland La Digue zu schwimmen.

„Wir müssen bewahren und schützen, was wir lieben“, sagte Wiersig bei einer Pressekonferenz auf Mahé. „Das ist mein nächster Beitrag zu einer größeren ökologischen Bewegung, und durch das Schwimmen möchte ich andere dazu inspirieren, unser Meer zu schützen.“

Initiiert wurde das „Open Ocean Project“ von der Tourismusbehörde der Seychellen, der Firma Tourbookers und der Deutschen Meeresstiftung. Mit dem Event werde Wiersig die wunderschönen Seiten und die unberührte Umwelt der Inselgruppe präsentieren und zugleich das starke Engagement für Nachhaltigkeit das reiche kulturelle Erbe fördern.

Wiersig agiert als ehrenamtlicher Botschafter für die Deutsche Meeresstiftung.

Startseite
ANZEIGE