1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborner Faethe-Labor: Streik wird fortgesetzt

  8. >

Gewerkschaft fordert Tarifvertrag, Lohnerhöhungen und Corona-Prämie

Paderborner Faethe-Labor: Streik wird fortgesetzt

Paderborn

Streik beim Faethe-Labor geht in die fünfte Woche. Die Gewerkschaft NGG ruft die Beschäftigten weiter zum Streik auf. Die Gewerkschaft fordert einen Tarifvertrag, deutliche Lohnerhöhungen auf mindestens 16,50 Euro in der Stunde und eine Corona-Prämie.

Betriebsrat Robert Zasso (rechts) und weitere Beschäftigte des Faethe-Labors vergangene Woche beim Streik vor dem Rathaus. Foto: Jörn Hannemann

Der

Der Arbeitgeber hülle sich weiterhin in Schweigen und habe noch keine Reaktion erkennen lassen, schreibt die NGG in einer Mitteilung. Man habe den Geschäftsführer mehrfach zu Tarifverhandlungen aufgefordert, aber eine Antwort gebe es auch nach vierwöchigem Streik nicht, so NGG-Geschäftsführer Thorsten Kleile. Auch öffentlich verweigere der Arbeitgeber jegliche Stellungnahme.

Das Faethe-Labor ist vor allem für den Nahrungsmittelproduzenten Stute in der Qualitätskontrolle tätig. Am vergangenen Mittwoch hatten die Beschäftigten ihren Streik erstmals in der Öffentlichkeit durchgeführt und vor dem Rathaus ein Zeichen gegen Lohndumping beim Faethe-Labor und der Firma Stute gesetzt.

Startseite
ANZEIGE