1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborner Feuerwehr löscht Brand in Mehrparteienhaus

  8. >

Einsatz in Elsen am Mittwochabend – eine Person über die Drehleiter gerettet

Paderborner Feuerwehr löscht Brand in Mehrparteienhaus

Paderborn (WB/LaRo)

Auch am Mittwochabend hat es für die Feuerwehr Paderborn noch einen Einsatz gegeben: In Elsen brannte es in einem Vierparteienhaus an der Straße „Auf dem Sandfelde“. Das Feuer wurde schnell gelöscht, Menschen wurden nicht verletzt.

wn

MIt der Drehleiter rettete die Feuerwehr eine Person aus dem ersten Obergeschoss des Hauses. Foto: Feuerwehr Paderborn

Um 20.33 erfolgte die Alarmierung mit dem Stichwort: „Zimmerbrand, Menschenleben in Gefahr“. Feuerwehr und Rettungsdienst seien mit rund 45 Einsatzkräften ausgerückt, sagte am Mittwochabend Sebastian Ewen von der Feuerwehr dieser Zeitung. Insgesamt zwölf Fahrzeuge waren im Einsatz.

Mehrere Personen machten sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte an den Fenstern im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss bemerkbar. Die Feuerwehr suchte den Treppenraum ab, belüftete ihn und rettete mit der Drehleiter eine Person. Die übrigen Personen wurden über den Treppenraum ins Freie gebracht.

Das Feuer in der Küche einer nach hinten liegenden Wohnung wurde bekämpft. Es habe nicht wirklich viel gebrannt, sagte Ewen, aber es habe eine starke Verrauchung gegeben. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden Wohnung und Treppenraum belüftet.

Acht Personen wurden vom Notarzt und dem Rettungsdienst medizinisch gesichtet und mit Unterstützung der Notfallseelsorge betreut. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Alle Personen kehrten in die Wohnungen zurück. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet. Im Einsatz waren beide hauptamtlichen Wachen und die ehrenamtlichen Löschzüge Elsen und Schloss Neuhaus.

Einsätze der Feuerwehr am Mittwoch

Nach einem Feuer in einem Paderborner Mehrfamilienhaus am Mittwoch gegen 1.25 Uhr leitete die Kriminalpolizei ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung ein. Die Feuerwehr war mit 31 Kräften an der Dessauer Straße im Einsatz. Zwei Bewohner wurden laut Polizei leicht verletzt und in Krankenhäuser transportiert.

Am Abend gab es einen kuriosen Einsatz am Lippesee: Dort wurde ein Schwimmer vermisst. Die Feuerwehr rückte mit zahlreichen Kräften an, darunter Notarzt, Rettungs­wagen und die Sondereinsatzgruppe „Wasserrettung“ der Paderborner Wache Süd. Schließlich stellte sich heraus, dass der Mann sich auf einem Saugbagger sonnte.

Zudem gab es Einsätze auf einem Bauernhof, wo Unrat brannte, und in einem Versorgungsunternehmen, bei dem in der Küche Backwaren angebrannt waren (Link führt zur Facebook-Seite der Paderborner Feuerwehr).

Gegen 16.20 Uhr rückte die Feuerwehr in den Scharmeder Stadtweg aus. Dort brannte auf einem außerhalb liegenden Bauernhof an einem Futtersilo Unrat auf einer Fläche von etwa 10 Quadratmetern. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet. Foto: Feuerwehr Paderborn
Startseite