1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborner können im Schützenhof Blut spenden

  8. >

Kurze Wege für Lebensretter: Ortswechsel wegen Parkplatzmangels an der Neuhäuser Straße

Paderborner können im Schützenhof Blut spenden

Paderborn

Der Wechsel in den Schützenhof ist bei den Paderborner Blutspendern offenbar gut angekommen. Jedenfalls freut sich der DRK-Ortsverein, dass der Einladung zum ersten Blutspendetermin des Jahres am Mittwoch (11. Januar) 146 Blutspender, darunter neun Erstspender, gefolgt sind.

Sebastian Flore gibt als einer der ersten seine Blutspende im Schützenhof in Paderborn ab Foto:  DRK Paderborn

Seit Wochen könne der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes wegen Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen und Grippewelle bei den Spendern den Bedarf der Krankenhäuser an lebensrettenden Blutspenden nur noch sehr schwer decken. Zuletzt seien die Vorräte sogar bis zur absolut kritischen Marke eines einzigen Tagesbedarfs verbraucht gewesen. Deshalb freut sich das DRK über die 135 frischen Blutkonserven, die im Schützenhof entnommen werden konnten. Die Blutkonserven können jetzt in den kommenden Tagen bei Krebstherapien und lebensrettenden Operationen eingesetzt werden, so Oliver Kraatz, stellvertretender Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Paderborn.

Der räumliche Wechsel war nötig geworden, da am DRK-Haus an der Neuhäuser Straße, wo bis Ende des vergangenen Jahres der Blutspendedienst wöchentlich mit einem großen Lastwagen Station machte, um Blut zu entnehmen, die Parkplatzsituation sehr schwierig geworden war.  Das begründet das DRK damit, dass mit dem Abflauen der Corona-Pandemie die Gebäude wieder intensiver genutzt würden.

Im Schützenhof stehen nun neben größeren, barrierefreien Räumen auch zahlreiche Parkplätze direkt am Gebäude zur Verfügung. Außerdem seien die Gastronomie und bei gutem Wetter der Biergarten des Schützenhofs geöffnet, der zum Verweilen und Genießen des Schützenplatzes nach der Spende einlade. Am neuen Spendeort Schützenhof können alle gesunden Menschen über 18 Jahren ab jetzt regelmäßig an einem Mittwoch im Monat Blut spenden. Die Termine veröffentlicht der Blutspendedienst West auf seiner Internetseite. Der nächste ist am Mittwoch, 8. Februar, von 16 bis 20 Uhr.

DRK Paderborn sucht ehrenamtliche Helfer

„Wir sind überwältigt von der großen Spendenbereitschaft der Bevölkerung im neuen Jahr“, sagt Oliver Kraatz. „Wir danken allen Blutspendern für ihre Hilfe und werden mit dem Wegfall vieler Corona-Beschränkungen hoffentlich im Frühjahr auch endlich wieder eine Ehrung der Jubiläumsspender mit 25, 50, 100 oder sogar 150 Blutspenden durchführen können. Wir werden dazu alle Spenderinnen und Spender rechtzeitig einladen.“ Während die Entnahme der Blutspenden vom Blutspendedienst durchgeführt wird, sei die Betreuung der Blutspender vor und nach der Spende Aufgabe des DRK-Ortsvereins Paderborn.

Für die Betreuung und Verpflegung suchen die ehrenamtlichen Helfer vom Roten Kreuz in Paderborn stets tatkräftige Unterstützung, um die Termine am Schützenhof und zahlreichen anderen Orten für alle Spender angenehm gestalten zu können: weitere Informationen unter www.spenderservice.net und www.drkpaderborn.org.

 Lena Busenius und André-Oliver Witt nehmen an der Anmeldung  im Paderborner Schützenhof die Blutspenderinnen und Blutspender in Empfang. Foto: DRK Paderborn
Startseite
ANZEIGE