1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborner Mini-Formation ist Deutscher Meister

  8. >

Talente aus der Tanzschule von Oana Nechiti und Erich Klann

Paderborner Mini-Formation ist Deutscher Meister

Paderborn

Bei der Deutschen Meisterschaft der United Dance Organisation (U.D.O. Germany) in Duisburg waren junge Tänzerinnen und Tänzer der Paderborner Millennium-Tanzschule von Oana Nechiti und Erich Klann erfolgreich. Die Mini-Formation (acht bis elf Jahre) holte in ihrer Altersklasse den Meistertitel.

Die erfolgreiche Tanzformation mit ihren Trainern Sarah Bracht und Benny Bordfeld.

Die Tanzformationen konnten ihr Können nach der langen coronabedingten Pause wieder vor Publikum unter Beweis stellen. „Der Saal der Walter-Schädlich Halle bebte, in der über 1000 Tänzer und Tänzerinnen vor 600 Zuschauern zu den Shows angefeuert und gefeiert wurden“, heißt es im Bericht der Tanzschule. In Duisburg präsentierten insgesamt 90 Teams im Alter von fünf Jahren bis Ü30 ihre Choreographien zu ihren Remixen.

Die Paderborner stellten sich mit zwei Leistungsgruppen der Herausforderung. Die Aufregung innerhalb der Mini-Formation war deutlich zu spüren, denn für manche sei es die erste Meisterschaft überhaupt gewesen, teilen Oana Nechiti und Erich Klann mit. Der Auftritt sei energiegeladen und absolut fehlerfrei verlaufen und direkt mit dem ersten Platz belohnt worden. Das berühmte Tanzpaar lobte das Engagement und die Kreativität der beiden Trainer Sarah Bracht und Benny Bordfeld. „Im Grunde“, so Erich Klann, „ist es unglaublich, was die beiden Trainer hier geleistet haben, die noch nicht lange an Bord sind und erst im März mit dem Meisterschaftstraining begonnen haben. Die beiden Shows wurden in kürzester Zeit auf die Beine gestellt, und dafür bin ich sehr dankbar.“ In der Kategorie „Over 18“ startete die ältere Leistungsgruppe M.D.C mit 14 Tänzern und Tänzerinnen und holten den 9. Platz.

Nach einem langen und anstrengenden Tag traten die Crews gegen 22 Uhr ihre Heimreise nach Paderborn an. Zwei Tänzerinnen blieben noch vor Ort, um am zweiten Wettkampftag im Solo-Wettbewerb ihre Freestyle-Künste zu präsentieren. Luisa Hamon (10) sicherte sich dabei den 6. Platz im Solo in der Kategorie „under 12“. Ihre Schwester Sophia belegte den 15. Platz im Solo in der Kategorie „under 14“ .

Startseite
ANZEIGE