1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Polizei meldet weitere Kellereinbrüche in Paderborn

  8. >

Wieder Mehrfamilienhäuser im Innenstadtbereich betroffen – Ermittler geben Tipps zur Prävention

Polizei meldet weitere Kellereinbrüche in Paderborn

Paderborn

Innerhalb von nur sechs Tagen meldet die Paderborner Polizei zum vierten Mal Kellereinbrüche. Unbekannte Täter schlugen jetzt erneut im Innenstadtbereich zu. Die Beute fiel allerdings nicht groß aus.

wn

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Einer Mieterin fiel am Dienstagmittag (23. Februar) auf, dass das an der Verschlagtür des Kellers angebrachte Bügelschloss fehlt und nicht aufzufinden war. Aus dem Kellerraum selbst fehlte eine fast volle Kiste Bier und eine Plastiktüte mit 24 Dosen Leergut. Bei der Örtlichkeit handelt es sich erneut um ein Mehrfamilienhaus. Den Tätern wurde es leicht gemacht, denn der Zutritt war durch die häufig geöffnete und nur verkeilte Haustür möglich, teilte die Polizei mit.

Auch bei einem Mehrfamilienhaus in der Ferdinandstraße in Paderborn wurde am Mittwoch (24. Februar) ein aufgebrochener Keller gemeldet, es wurde aber augenscheinlich nichts gestohlen. Hier wurde vermutlich mit einem Bolzenschneider der Verschlussbügel durchtrennt. Somit konnte laut Polizei das Vorhängeschloss der Kellertür entfernt werden.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesen Einbrüchen oder zu verdächtigen Personen machen? Hinweise dazu nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251/306-0 entgegen.Die Polizei hat zudem Tipps veröffentlicht, wie man sich gegen Einbrüche schützen kann.

Startseite