1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Prinzip Collage“: Paderborner Galerie in der Reithalle zeigt hochkarätige Arbeiten – Eröffnung am Sonntag

  8. >

Werke von Herta Müller und Ella Bergmann-Michel in Paderborn zu sehen

„Prinzip Collage“: Galerie in der Reithalle zeigt hochkarätige Arbeiten – Eröffnung am Sonntag

Paderborn-Schloß Neuhaus

Rostbraun, Ockergelb, Ziegelrot, Umbra, Sepia, dazu die Töne weiß und schwarz – diese Farben prägen alle Arbeiten von Ella Bergmann-Michel. Die Bilder, die von diesem Sonntag, 19. Juni, an in der Städtischen Galerie in der Reithalle zu sehen sind, spannen den Bogen von der Formensprache der frühen 1920er Jahre über das Bauhaus bis in die Zeiten der Bonner Republik. Allen gemeinsam ist: Es sind Klebebilder.

Von Corinna Langkammer

Arbeiten der Nobelpreisträgerin Herta Müller, entstanden aus unzähligen Textschnipseln. Foto: Corinna Langkammer

Was bei Bergmanns Werken erst aus der allernächsten Nähe sichtbar wird, ist bei den Text-Bild-Kompositionen von Herta Müller schon von Weitem erkennbar: Kleine Fragmente werden zu einem Bild zusammengefügt. „Prinzip Collage“ ist denn auch der Titel der hochkarätigen Ausstellung, die bis Mitte September läuft. Dr. Andrea Brockmann, Leiterin der Abteilung der Städtischen Galerien und Museen, will damit die vielfältigen gestalterischen Ausdrucksmöglichkeiten vorstellen, die den montierten, oft malerisch oder zeichnerisch ergänzten Arbeiten zugrunde liegt. Nicht Gegenüberstellung ist hier der Ansatz, sondern vielmehr Dialog und ein Blick auf das immense Spektrum der künstlerischen Technik.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE